-- Anzeige --

Personen des Tages – 15. September 2022

Karsten Bley ist neuer Geschäftsführer der Sievert Logistik
© Foto: Sievert Logistik

Die Sievert Logistik SE hat eine neue Führungsspitze: Seit dem 1. September 2022 verantwortet Karsten Bley die Geschäfte des westfälischen Logistikdienstleisters. Zudem gibt es Personalentwicklungen bei weiteren Unternehmen der Branche.


Datum:
15.09.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Sievert Logistik hat eine neue Führungsspitze: Seit dem 1. September 2022 verantwortet Karsten Bley die Geschäfte des westfälischen Logistikdienstleisters. Unter der neuen Führung soll das Tochterunternehmen der Osnabrücker Sievert zukunftsfähig aufgestellt werden. Dazu zählen sowohl der Ausbau der Kontraktlogistik und der Entsorgung im Silo-Bereich als auch die Digitalisierung der Geschäftsprozesse. Bereits seit März dieses Jahres teilte sich Bley die Leitung mit Rui Macedo, der zum 31. August auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlassen hat.

Transporeon gab die Ernennung von David Landau zum Chief Network and Strategy Officer bekannt. Landau, ein versierter Supply-Chain-Experte, teilt den Aussagen des Unternehmens nach die Mission von Transporeon, Transport in Einklang mit der Welt zu bringen, und versteht die Rolle einer intelligenten Plattform als Betriebssystem für große Transportnetzwerke in der Cloud. Landau soll dazu beitragen, das Wachstum des leistungsstarken globalen Frachtnetzwerks von Transporeon mit über 1400 Verladern und über 145.000 Frachtführern zu beschleunigen, ein lebendiges Ökosystem zu schaffen und Verladern, Ladungsempfängern, Dienstleistern, Spediteuren und Frachtführern dabei zu helfen, sich zu verbinden, zu kommunizieren, zusammenzuarbeiten und darüber hinaus Daten auszutauschen, um betriebliche Vorteile und neue Geschäftsmöglichkeiten zu realisieren, Mehrwert aus ihren Daten zu erschließen und CO2-Emissionen zu reduzieren.

Cargo Trans Logistik erweitert Vorstand

Der Aufsichtsrat der Cargo Trans Logistik AG (CTL) beruft Guido Söffker mit Wirkung zum 1. Oktober dieses Jahres in den Vorstand. Gleichzeitig wird Francesco De Lauso zum Vorsitzenden des Gremiums ernannt. Mit dem Ausbau seiner Führungsspitze, der neben De Lauso und Söffker auch Paul Walter angehört, trägt das Unternehmen dem Wachstum der vergangenen Jahre Rechnung und schafft die Voraussetzungen, diese Entwicklung fortzuführen. Guido Söffker ist bei der CTL seit Mai 2021 für alle Fragen rund um die Themen IT und Datenverarbeitung zuständig. In dieser Funktion hat der 54-Jährige erfolgreich die bestehende IT-Infrastruktur modernisiert und den wachsenden Anforderungen in diesem Bereich angepasst. Umfangreiche Erfahrungen in der Logistik, speziell im Stückgutgeschäft, sammelte der Vater von drei Kindern zuvor unter anderem als Geschäftsführer eines Speditionsbetriebs. Auf seiner neuen Position als IT-Vorstand der CTL verantwortet Söffker künftig unter anderem die Weiterentwicklung der Systemanwendungen und arbeitet gemeinsam mit Francesco De Lauso sowie Paul Walter am weiteren Ausbau der Logistikkooperation. Erklärtes Ziel des neuen Vorstands ist es zudem, noch mehr Stabilität und Dynamik bei der Führung des Unternehmens zu gewährleisten.

Jürgen Akkermann wird CFO von Clean Logistics

Clean Logistics erweitert im Rahmen ihres dynamischen Wachstums ihr Management und hat Jürgen Akkermann zum Chief Financial Officer (CFO) berufen. Als CFO wird der Diplom-Kaufmann die Bereiche Finanzen und ESG verantworten. Diese beinhalten unter anderem die Finanzplanung, das Budgetmanagement, das Controlling und die Rechnungslegung.

Darüber hinaus hat das Unternehmen sein Team mit Fraser R. McKenzie verstärkt. Er verantwortet die Bereiche Investor Relations und Kapitalmarkt. Er verfügt über 40 Jahre Erfahrung in einem breiten Spektrum internationaler Kapitalmarktaktivitäten und arbeitete für große Investmentbanken in Großbritannien, Frankreich und Japan. 

 

Adam Chassin
© Foto: Volta Trucks

Adam Chassin wechselt als Chief Commercial Officer zu Volta Trucks

Volta Trucks, Hersteller und Dienstleister für vollelektrische Nutzfahrzeuge, hat Adam Chassin mit sofortiger Wirkung zum Chief Commercial Officer ernannt. Das Unternehmen plant, das Geschäftswachstum in Europa weiter zu beschleunigen. Bisher hat Volta Trucks fast 300 Millionen Euro an Investitionsgeldern erhalten. Außerdem wird der erste Prototyp des vollelektrischen mittelschweren Lkw für die Zustellung auf der letzten Meile aktuell von Kunden getestet.

Chassin ist der ehemalige Head of Business von Uber in Europa, wo er für das Wachstum von Uber durch Partnerschaften in ganz Europa verantwortlich war. Zudem fungierte er im Laufe seiner Karriere als Leiter der strategischen Geschäftsentwicklung bei Amazon.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.