-- Anzeige --

Östling bleibt an der Scania-Spitze

Leif Östling bleibt auch weiterhin Scania-Chef
© Foto: imago/Zentrixx

Der Vertrag des 65-jährigen Vorstandschefs wurde um vier Jahre bis Ende März 2015 verlängert


Datum:
05.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Södertälje. (dpa) - Leif Östling bleibt weitere vier Jahre Chef der schwedischen VW-LKW-Tochter Scania. Der Vertrag des 65-Jährigen wurde bis Ende März 2015 verlängert, wie das Unternehmen zur Hauptversammlung am Donnerstag mitteilte. Das Kontrollgremium sei der Ansicht, die Vertragsverlängerung von Östling sichere die Stabilität und Kontinuität des Unternehmens zum Wohle aller Aktionäre, hieß es in der Mitteilung.

Östling steht seit 1994 an der Spitze des Nutzfahrzeugherstellers. Das Unternehmen hatte erst kürzlich seine Quartalszahlen vorgelegt und dabei den Gewinn zum Jahresauftakt fast verdoppelt. Beim Umsatz legte der Konzern in den ersten drei Monaten des Jahres um 25 Prozent auf 20,7 Milliarden Kronen (2,3 Milliarden Euro) zu. (dpa/sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.