-- Anzeige --

Laut Bericht: VW prüft Einstieg bei Isuzu

Kauft der für LKW verantwortliche VW-Vorstand Jochen Heizmann jetzt in Japan ein?
© Foto: VW

Manager Magazin: Auch mögliche Beteiligung von MAN wird diskutiert


Datum:
14.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wolfsburg. Europas größter Autobauer Volkswagen prüft angeblich einen Einstieg oder eine Übernahme beim japanischen Nutzfahrzeughersteller Isuzu. Das berichtete das Manager Magazin am Mittwoch vorab. Auch eine mögliche Beteiligung des Münchener Nutzfahrzeugbauers MAN an Isuzu werde diskutiert, schreibt das Magazin. Der Volkswagen-Konzern wollte zu dem Bericht nicht detailliert Stellung nehmen. Ein Konzernsprecher sagte auf Anfrage lediglich: „Eine Beteiligung steht derzeit nicht zur Entscheidung an."

Volkswagen hat bereits mit einer 20-Prozent-Beteiligung an dem Kleinwagenspezialisten Suzuki einen japanischen Partner. Die Bemühungen um eine Lastwagenallianz mit Scania und MAN ziehen sich bereits länger hin und kommen nicht recht voran. Bei Scania hält VW die Mehrheit der Stimmrechte, an MAN ist der Wolfsburger Konzern mit rund 30 Prozent beteiligt.

Das Manager Magazin schreibt, der im VW-Vorstand für LKW verantwortliche Manager Jochem Heizmann sei schon zu Gesprächen im Isuzu-Hauptquartier in Tokio gewesen und habe sich die Werke des Herstellers angeschaut. Mit einem Einstieg bei Isuzu könnte Volkswagen seine Präsenz im asiatischen Lkw-Markt deutlich ausbauen. Als mögliches Hindernis gelte allerdings, dass der VW-Hauptrivale Toyota eine sechs-prozentige Beteiligung an Isuzu hält. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.