-- Anzeige --

Österreichs Autobahnen: E-Ladestationen alle 25 Kilometer geplant

1500 neue Ladepunkte sollen in Österreich entstehen
© Foto: Daimler Truck

Auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen stehen zurzeit 31 Ladestationen mit 191 Ladepunkten zur Verfügung. Geplant seien 1500 Ladepunkte.


Datum:
13.12.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit:
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Für elektrische Fahrzeuge soll auf österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen bis 2030 alle 25 Kilometer eine Ladestation zur Verfügung stehen. Dem staatlichen Straßenbetreiber Asfinag zufolge beträgt der Abstand einer E-Tankstelle zur nächsten derzeit durchschnittlich 80 Kilometer. Asfinag-Chef Hartwig Hufnagl kündigte einen Ausbau der Ladepunkte an.

Auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen stehen zurzeit 31 Ladestationen mit 191 Ladepunkten zur Verfügung. Geplant seien 1500 Ladepunkte, sagte Hufnagl. Die Zielvorgabe von 25 Kilometern Abstand entspricht etwa der Dichte herkömmlicher Tankstellen.

Außerdem kündigte Klimaschutzministerin Leonore Gewessler an, dass das Ladenetz auch auf allen anderen Straßen verbessert werden soll. Bis 2030 sollten es maximal 15 Kilometer bis zum nächsten Stromanschluss sein. Dafür sollten im kommenden Jahr Fördermittel zur Verfügung stehen, hieß es.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.