-- Anzeige --

Norfolkline jetzt Teil von DFDS

Ende der Tor Line: Die DFDS Flotte soll künftig unter den Marken DFDS Seaways und DFDS Logistics auftreten
© Foto: DFDS

DFDS fasst künftig die alle Logistikaktivitäten unter der Marke DFDS Logistics zusammen


Datum:
13.07.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kopenhagen. DFDS hat die Übernahme der britischen Reederei Norfolkline abgeschlossen. Das Unternehmen gab heute bekannt, dass der Handel mit A.P. Møller-Mærsk bezüglich Norfolkline seit Montag vollzogen wurde.Durch die Übernahme beschäftigt der DFDS-Konzern künftig rund 6000 Personen und unterhält eine Flotte von 63 Schiffen. Der Jahresumsatz beträgt rund elf Milliarden Dänische Kronen (1,5 Milliarden Euro).

DFDS will die Übernahme zum Anlass nehmen, die Aktivitäten unter zwei Marken zu bündeln. Bilang tritt der Konzern unter vielen verschiedenen Namen auf ­ darunter DFDS Tor Line, DFDS Lisco, DFDS Lys Line, DFDS Seaways sowie Speedcargo, Halléns und andere. Mit der Erweiterung durch Norfolkline ändert sich die Namensstruktur: In Zukunft sollen nur die Markennamen DFDS Seaways und DFDS Logistics übrig bleiben. DFDS Seaways umfasst alle Passagierschiffsrouten sowie die zugehörigen Terminals. DFDS Logistics ist der Name für die Aktivitäten im Straßen-, Schienen- und Containerverkehr.

Nach Unternehmensangaben soll mit der Namensänderung sdie Sichtbarkeit und der Wiedererkennungswert bei den Kunden gesteigert werden. Die Namensänderung geschieht nicht sofort, sondern im Laufe des Integrationsprozesses der beiden Unternehmen. (sb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.