-- Anzeige --

Nijhof-Wassink übernimmt Meyer Agrarlogistik aus Bösel

Die Abteilung Futtermittellogistik von Nijhof Wassink besteht aus mehr als 400 Fahrzeugkombinationen (Symbolbild)
© Foto: Nijhof-Wassink

Zum Oktober wird der deutsche Agrarlogistiker in den niederländischen Logistikdienstleister integriert. Die Firmierung soll bestehen und der bisherige Inhaber Meyers dem Betrieb erhalten bleiben.


Datum:
29.09.2022
Autor:
Kay Wagner
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der niederländische Spezialist für Schüttguttransporte Nijhof Wassink wird zum 1. Oktober Meyer Agrarlogistik aus Bösel zwischen Bremen und der deutsch-niederländischen Grenze übernehmen. Meyer Agrarlogistik verfügt über zehn Fahrzeugkombinationen und 13 Mitarbeiter. Sie werden nach der Übernahme weiter unter dem Namen Meyer Agrarlogistik arbeiten. Auch der bisherige Firmeninhaber Ralf Meyer soll dem Unternehmen „in einer kaufmännischen Position verbunden bleiben“, heißt es in einer Mitteilung der Niederländer.

Nijhof-Wassink ist bereits heute in Deutschland aktiv und betreibt eine Niederlassung in Hörstel zwischen Osnabrück und der deutsch-niederländischen Grenze. Die Übernahme von Meyer Agrarlogistik habe strategische Gründe: „Diese Übernahme entspricht der Strategie von Nijhof-Wassink, im Transportgeschäft der Mischfutterindustrie zu wachsen und noch stärker sowohl international als auch regional präsent zu sein“, teilt Martin Schoemaker, Leiter der Abteilung Futtermittellogistik von Nijhof-Wassink, mit.

Spezialist für Futtermittel- und Chemielogistik

Die Abteilung Futtermittellogistik der Niederländer besteht aus mehr als 400 Fahrzeugkombinationen, die europaweit eingesetzt werden. Nijhof-Wassink betreibt neben der Firmenzentrale im niederländischen Rijssen, einem niederländischen Logistikstandort in Coevorden und der deutschen Niederlassung in Hörstel noch Filialen in Belgien (Antwerpen), Polen (Kutno) und Ungarn (Székesfehérvar). Neben der Futtermittellogistik ist die Chemielogistik das zweite große Standbein von Nijhof-Wassink, das seine Logistiklösungen sowohl per Straße als auch Schiene und Wasser anbietet.

Die Logistikaktivitäten von Nijhof-Wassink sind Teil der Nijhof-Wassink Group, zu der mit der Nijwa-Gruppe, Nijwa Trucks, Ecotrans Logistics, Nijhof-Wassink Polen, Silfit und Wemmers Tanktransport weitere Unternehmen aus den Sparten Automobiltransporte, -verkauf und -reparatur, Logistiklösungen sowie Schüttguttransporte im Lebens- und Futtermittelsektor gehören: (kw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.