-- Anzeige --

Neuer CEO bei Bertschi

Hans-Jörg Bertschi (l.) gibt sein Amt als CEO der Bertschi-Gruppe an Jan Arnet (r.) ab
© Foto: Bertschi Gruppe

Hans-Jörg Bertschi zieht sich aus der opreativen Führung zurück und will sich künftig stärker auf das Präsidium und strategische Projekte der Gruppe fokussieren. Nachfolger wird Jan Arnet.


Datum:
22.01.2018
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Dürrenäsch. Die Bertschi-Gruppe, eine der größten europäischen Speditionen im Kombinierten Verkehr mit Sitz in der Schweiz, beruft Jan Arnet (44) zum 1. August 2018 zum neuen CEO. Arnet tritt damit die Nachfolge von Hauptaktionär und Präsident des Verwaltungsrates Hans-Jörg Bertschi (60) an. Nach 30 Jahren im Unternehmen, davon 24 Jahre als CEO und Präsident des Verwaltungsrates, wolle Bertschi die Firmenleitung breiter abstützen und sich als exekutiver Verwaltungsratspräsident auf neue Marktaktivitäten und wichtige Projekte konzentrieren. Das gab das Unternehmen per Mitteilung bekannt.

Jan Arnet trat 2003 als Assistent der Geschäftsleitung in die Bertschi Gruppe ein. Er übernahm 2004 die Position des CFO und ein Jahr später des CEO des neu akquirierten Tochterunternehmens Nordic Bulkers in Göteborg, Schweden. Ab 2009 verantwortete er den Markteinstieg der Bertschi Gruppe im Mittleren Osten, 2011 wurde Arnet zum CFO der Bertschi Gruppe berufen. Seit 2013 leitet er mit dem Geschäftsbereich „Flüssig-Logistik Europa“ die nach eigenen Angaben umsatzstärkste Einheit der Gruppe. Arnet wohnt im Kanton Luzern, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist Betriebsökonom und hat einen Master in Corporate Finance.

„Wohlüberlegt und ohne Zeitdruck”

„Mein Rückzug aus der operativen Führung erfolgt wohlüberlegt und ohne Zeitdruck“, sagte Bertschi. „Der Wechsel wurde im Verwaltungsrat und in der Familie intensiv besprochen. Wir sind davon überzeugt, dass dieser Schritt für die Firma, die Kunden und die Mitarbeitenden zum richtigen Zeitpunkt erfolgt“, führt er an. Die Logistikbranche stehe mit der Digitalisierung und expandierenden Märkten vor spannenden Herausforderungen. Die breiter abgestützte Führung trage diesem Umstand Rechnung. „Als exekutiver Verwaltungsratspräsident werde ich auch in Zukunft vollamtlich für die Firma tätig sein. Meine Aktivitäten werden sich dabei auf die strategische Ausrichtung, Innovationen, neue Geschäftsfelder sowie wichtige Projekte und Beteiligungen der Gruppe konzentrieren“, betonte Bertschi.

Neuer Leiter Geschäftsbereich Flüssig-Logistik Europa

Die Leitung des Geschäftsbereichs Flüssig-Logistik Europa wird zum 1. August 2018 mit Santiago Gonzalez (40) besetzt. Santiago Gonzalez ist aktuell Leiter der Bertschi Niederlassungen in Spanien und Portugal. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.