-- Anzeige --

Anrainer-Kommunen: Betuwe-Ausbau beschleunigen

18.01.2018 12:26 Uhr
Schallschutzwände
Die Kommunen entlang der Betuwe-Strecke fordern mehr Tempo in Sachen Ausbau und Lärmschutz
© Foto: Deutsche Bahn AG/Frank Kniestedt

Auch ein Jahr nach dem Startschuss für das das milliardenschwere Bahn-Projekt ist das Thema Lärmschutz nicht endgültig gelöst. Die Kommunen drängen auf einen schnelleren Ausbau – samt versprochenen Schutzwänden.

-- Anzeige --

Rees. Ein Jahr nach dem ersten Spatenstich für den Ausbau der Betuwe-Bahnstrecke vom Ruhrgebiet zum niederländischen Hafen Rotterdam drängen die deutschen Anrainer-Kommunen aufs Tempo. Bahn wie Kommunen hätten ein gemeinsames Interesse, zügig und möglichst ohne Klage voranzukommen, sagte der Reeser Bürgermeister und Sprecher der sieben Anrainer-Kommunen, Christoph Gerwers.

Schon jetzt nehme nach Wahrnehmung der Kommunen der Güterverkehr zu – nur dass der mit dem Ausbau versprochene zusätzliche Lärmschutz fehle. „Also haben wir ein Interesse daran, dass die Strecke endlich ausgebaut wird“, sagte Gerwers. Am 20. Januar 2017 hatte der rund 1,5 Milliarden Euro teure Ausbau der Güterzugstrecke begonnen, der mehr Güter von der Straße auf die Schiene bringen soll.

Diskussionen gebe es noch zur Gestaltung des Lärmschutzes, sagte Gerwers. Die Anrainer-Kommunen wollten verhindern, dass Ortschaften durch Lärmschutzwände wie durchschnitten wirken und forderten transparente Wände. „Transparente Lärmschutzwände werden in der Mehrzahl nicht ausreichen, um die Lärmbelästigung so zu senken, dass es im gesetzlichen Rahmen ist“, sagte dagegen ein Bahnsprecher. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Schichtleiter Logistik bei meinALDI (m/w/d)

Mülheim an der Ruhr;Mülheim an der Ruhr;Mülheim an der Ruhr

Senior Team Lead (m/w/d) Leitstand

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

Manager (m/w/d) Leitstand

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.