-- Anzeige --

Nachtexpress: Night Star Express baut Service in Osteuropa aus

Forciert den Netzausbau weiter: Nachtexpress-Anbieter Night Star Express
© Foto: Night Star Express

Dank Gesellschafter Hellmann Worldwide Logistics erschließt das Nachtexpressnetz nach eigenen Angaben einen wichtigen Teil in Zentral- und Osteuropa.


Datum:
26.01.2022
Autor:
Eva Hassa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Unna. Night Star Express baut sein Zustellnetz in Zentral- und Osteuropa weiter aus. So werde Hellmann Worldwide Logistics, Gesellschafter des Nachtexpress-Dienstleisters, die Zustellung von Sendungen in die für die Night-Star Express-Kunden wichtigsten osteuropäischen Länder übernehmen, teilt Night Star Express mit.

Kernländer werden mit eigenen Aktivitäten abgedeckt

Hintergrund ist: Hellmann Worldwide Logistics hatte vergangenen Juli 2021 den in Ungarn und Rumänien ansässigen Nachtexpress-Anbieter Innight Hungary Kft. übernommen. Diese Aktivitäten würden nun an das Nachtexpress-Netz von Night Star Express angebunden. Dadurch könne Night Star Express, heißt es, die Zustellung von Sendungen in Ungarn, Rumänien, Slowenien, Slowakei, Tschechische Republik und Kroatien über das eigene Nachtexpress-Netz abdecken und muss dafür nicht auf externe Partner zugreifen. 

„Die Übernahme der Innight Express ermöglicht uns einen Zugang in zwei attraktive aufstrebende Länder im osteuropäischen Nachtexpressmarkt“, betont Willfried Hesselmann, Head of CEP Europe von  Hellmann Worldwide Logistics.  Im Rahmen des Erwerbs von Innight Express habe man auch alle 80 Mitarbeiter übernommen. 

„Wir freuen uns, dass wir innerhalb unseres Kooperationsunternehmens unseren europaweiten Service ausbauen können“, ergänzt Night Star Express-Geschäftsführer Matthias Hohmann: „So sind wir in der Lage, unseren Kunden die Qualität auch in den osteuropäischen Ländern auf dem gewohnten Niveau von Night Star Express bieten zu können.“ 

Standorte in Ungarn und Rumänien

1993 als NVS Hungary Kft. gegründet, wurde das Unternehmen 2004 von Tamás Aradi und Zoltán Csombok als Gesellschafter übernommen. Seitdem firmiert der Anbieter unter dem Namen Innight Hungary Kft. Mit seiner Tochtergesellschaft Innight Romania Express ist das Unternehmen auch in Ciorogârla/Rumänien vertreten. Das Unternehmen ist als Nachtexpress-Spezialist insbesondere für die Automobil-  und Agrarindustrie tätig und befördert nach eigenen Angaben rund eine Million Sendungen im Jahr. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.