-- Anzeige --

Mosolf plant größte PV-Parkplatzüberdachung Deutschlands

Das Gelände der Mosolf Group Kippenheim mit eingezeichneter Fläche für die Photovoltaikanlage
© Foto: Mosolf Group

Automobillogistiker Mosolf baut an seinem Standort in Kippenheim eine 20 Hektar große Parkplatzüberdachung mit Photovoltaikanlage. Damit soll auch der Europa-Park Rust mit Energie versorgt werden.


Datum:
14.12.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Automobillogistiker Mosolf investiert gemeinsam mit dem Europa-Park Rust rund 30 Millionen Euro in eine mehr als 20 Hektar große Photovoltaikanlage (PV) in Kippenheim bei Lahr. Wie der Freizeitparkbetreiber mitteilt, werde die Anlage auf einer Parkplatzüberdachung nach Fertigstellung etwa 25 Gigawattstunden Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen und die mit Abstand größte PV-Überdachung in Deutschland – und soweit bekannt  – im deutschsprachigen Ausland sein.

Etwa die Hälfte der Fläche der neuen Anlage sind demnach für die Versorgung des Europa-Park vorgesehen. „Die Firma Mosolf, die in Kippenheim bei Lahr auch einen bedeutenden Standort im Ortenaukreis hat, verfügt über riesige Parkplatzflächen und wir als Europa-Park benötigen in Spitzenzeiten viel Energie“, erklärt Europa-Park Inhaber Roland Mack. Die Anlage solle 2024 in Betrieb gehen.

Die Mosolf Group hat bereits Erfahrung mit leistungsfähigen Photovoltaik-Anlagen auf großen Parkplatzflächen. So hat der Automobillogistiker aus Kirchheim/Teck Ende September an seinem Standort Rackwitz in Sachsen eine PV-Parkplatzüberdachung in Betrieb genommen, die bis dato die größte in Deutschland ist (VerkehrsRundschau berichtete).

„Als Partner dieses zukunftsträchtigen Projektes leistet die Mosolf Group einen wichtigen Beitrag zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und zum Gelingen der Energiewende. Der Ausbau der Photovoltaik-Parkplatzüberdachungen ist ein wichtiger Baustein im Kontext der Energiesicherheit sowie der Planbarkeit der Energiekosten“, sagte der Vorstandsvorsitzende Jörg Mosolf. „Für unsere Kunden entsteht, neben der Verfügbarkeit von nachhaltig erzeugter Energie, dabei ein zusätzlicher Mehrwert, die Fahrzeuge sind vor dem Einfluss von Witterung sowie Extremwetterereignissen geschützt.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.