-- Anzeige --

Metalldiebe stehlen fast 100 Meter Schiene von Güterstrecke

Unbekannte haben zwischen Deuselbach und Hilscheid insgesamt 86 Meter  Schiene geklaut
© Foto: Fotolia/Reinald Döring

Die Diebe lösten vermutlich mit Schweißbrennern ihre tonnenschwere Beute und transportieren sie samt den dazugehörigen Eisenschwellen ab


Datum:
25.07.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Thalfang/Trier. Metalldiebe haben von einer Bahnstrecke im Hunsrück fast 100 Meter Schienen gestohlen. Wie die Bundespolizei in Trier am Sonntag mitteilte, demontierten die Unbekannten zwischen Thalfang und Deuselbach 41 Meter Gleis sowie zwischen Thalfang und Hilscheid 45 Meter. Bereits in der Nacht zum Mittwoch hatten Diebe bei Hinzert-Pölert acht Meter Schienen gestohlen. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich dabei um die selben Täter handelt.

Die Diebe lösten vermutlich mit Schweißbrennern ihre tonnenschwere Beute und transportieren sie samt den dazugehörigen Eisenschwellen ab. „Das geht nicht ohne Lastwagen und schweres Gerät", sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Nach seinen Angaben kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass noch weitere Abschnitte der Bahnstrecke abmontiert wurden. Weil die eigentlich stillgelegte Strecke ab Herbst wieder für den Güterverkehr genutzt werden soll, fahren dort momentan Bauzüge. Daher ermittelt die Polizei wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Wie hoch der Schaden ist, war nach ersten Ermittlungen unklar. „Der Schaden, den die Diebe angerichtet haben, liegt weit über dem Wert der Beute", sagte der Sprecher. Danach erzielen die Täter mit dem Verkauf des Eisenschrotts höchstens 200 Euro pro Tonne. Vier Meter Schienen mit Schwellen wiegen rund eine Tonne. Die Polizei war auf die ausgebauten Schienenabschnitte aufmerksam geworden, als sich nach dem ersten Diebstahl mehrere Zeugen gemeldet hatten. Die Ermittler bitten Zeugen, sich telefonisch bei der kostenfreien Servicenummer +49 800 6888000 der Bundespolizei zu melden. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.