-- Anzeige --

Mercedes baut Recyclingfabrik für Batterien

Durch Recycling-Verfahren können Materialien alter Batterien wieder für neue Elektrofahrzeuge genutzt werden
© Foto: Jungheinrich

Mehr als 96 Prozent der Batteriematerialien für Elektro-Fahrzeuge könnten zukünftig aufbereitet werden. In Kuppenheim entsteht ein Pilotprojekt.


Datum:
16.03.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Mercedes plant in Kuppenheim eine Recycling-Pilotfabrik für Lithium-Ionen-Batterien ab 2023. Angeschlossen an das bestehende Werk soll die gesamte Prozesskette des Batterierecyclings in Kuppenheim untergebracht sein – vom Recycling wertvoller Rohstoffe bis zur Reintegration von Materialien für die Herstellung neuer Batterien für Elektro-Fahrzeuge. Laut Mercedes gehe es um eine Kreislaufwirtschaft, die mehr als 96 Prozent der Batteriematerialien zurückgewinnen könne. Die Pilotanlage soll eine Recycling-Kapazität von 2500 Tonnen umfassen, die gewonnenen Materialien könnten dann in den Bau von mehr als 50.000 neuen Batteriemodulen einfließen, so das Unternehmen. Mercedes ordnet das Projekt in seine Nachhaltigkeits-Strategie ein und plant, unabhängiger von Rohstofflieferungen zu werden. Zur Entwicklung der Pilotfabrik wurde das hundertprozentige Mercedes-Tochterunternehmen Licular gegründet, das mit internationalen Technologie-Firmen kooperieren soll. Dem Projekt steht eine Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium in Aussicht. (jl/ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.