-- Anzeige --

Ford kündigt neue Elektro-Nutzfahrzeuge an

Ford geht bei leichten Nutzfahrzeugen in die Elektrooffensive
© Foto: Ford

Ford hat vier neue Elektromodelle im Nutzfahrzeugbereich angekündigt. Darüber hinaus will der Fahrzeughersteller mit Partnern in der Türkei eine der größten Produktionsstätten für Nutzfahrzeugbatterien in Europa errichten.


Datum:
14.03.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Köln. Ford geht in die Elektrooffensive und will bis 2026 in Europa auf einen jährlichen Absatz von 600.000 Elektrofahrzeugen kommen. Neben drei neuen Pkw-Modellen sollen auch vier neue Elektro-Nutzfahrzeuge dazu beitragen. So will Ford seine Position als nach eigenen Angaben meistverkaufte Nutzfahrzeugmarke in Europa weiter stärken und kündigt vier neue Elektromodelle seiner Transit-Baureihe an. 2023 starten laut Ford der Transit Custom im Ein-Tonnen-Transporter-Segment und die Großraumlimousine Tourneo Custom. Im Jahr 2024 soll dann die nächste Generation der kleineren Fahrzeuge, die vollelektrischen Transit Courier und Tourneo Courier, folgen.

Zur Unterstützung der Pläne von Ford zur Elektrifizierung seiner Fahrzeugflotte haben Ford, SK On Co., Ltd. und die Koç Holding eine unverbindliche Absichtserklärung für ein neues, branchenführendes Joint Venture in der Türkei unterzeichnet. Vorbehaltlich der Unterzeichnung einer endgültigen Vereinbarung planen die drei Partner, in der Nähe von Ankara eine der größten Produktionsstätten für Nutzfahrzeugbatterien in Europa zu errichten. Die Produktion soll Mitte des Jahrzehnts beginnen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.