-- Anzeige --

Logwin eröffnet Zolllager in Madrid

Logwin hat in Madrid ein eigenes Zolllager eröffnet
© Foto: Logwin

Service soll die Abwicklung von Ein- und Ausfuhren beschleunigen / Ausbau der Fashionkompetenz auf der iberischen Halbinsel geplant


Datum:
26.07.2011
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Grevenmacher. Der Logistikdienstleister Logwin hat ein eigenes Zolllager am Standort Madrid in Betrieb genommen. Der neue Service soll die Ein- und Ausfuhrabwicklung beschleunigen, teilte das Untenrehmen mit. Gleichzeitig will der Konzern dadurch seine Fashionkompetenz auf der iberischen Halbinsel stärken. Das Zolllager für hängende Kleidung bei einem unabhängigen Logistiker sei in Spanien bisher einzigartig, hieß es.

Durch der Zollgenehmigung kann Logwin Importware direkt am Standort unter amtlichem Verschluss einlagern. Zur Zeit stehen dafür 500 Quadratmeter zur Verfügung, bei Bedarf lässt sich die Fläche auf 5000 Quadratmeter erweitern. Erst wenn die Ware das Lager in Richtung Endkunde verlässt, wird die Einfuhr-Umsatzsteuer fällig. "Dieser Service spart unseren Kunden bares Geld – und die Notwendigkeit eines Drittlagers", sagt Joachim Hesse, Country Manager der spanischen Solutions-Landesgesellschaft von Logwin.

Bereits im vergangenen Monat gab Logwin bekannt, nun auch mit einer eigenen Landesgesellschaft in Bulgarien vertreten zu sein. Der erste Standort dort wurde im Logistikzentrum des Sofia Airport Center eröffnet. Der Dienstleister will von Sofia aus nicht nur nationale und internationale Landtransporte, sondern auch Luft- und Seefracht anbieten. (sno) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.