-- Anzeige --

Leichter Sattelzug von Krone

Der neue leichte Sattelauflieger von Krone
© Foto: Krone

Der neue Lastzug soll im Vergleich zu herrkömmlichen Sattelzügen 20 Prozent Kraftstoff sowie 20 Prozent CO2 pro Tonnenkilometer einsparen


Datum:
21.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hannover/Werlte. Der Aufliegerhersteller Krone hat gemeinsam mit dem LKW-Hersteller MAN und dem Reifenproduzent Michelin einen 38-Tonnen-Lastzuge entwickelt. Das Fahrzeug ist nach Angaben von Krone besonders energieeffizient. "Wir präsentieren gemeinsam mit unseren Partnern ein Fahrzeug, das sofort verfügbar ist und im Vergleich zu einem herkömmlichen Sattelzug 20 Prozent Kraftstoff sowie 20 Prozent CO2 pro Tonnenkilometer einspart", sagte Uwe Sasse, Geschäftsführer Konstruktion und Entwicklung bei Krone, im Rahmen der Fahrzeugpräsentation auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover.

Nach Angaben des Geschäftsführers ließen sich so bis zu 7500 Euro pro Jahr einsparen. Das Fahrzeug sei etwa zwölf Prozent teurer als ein herkömmlicher Dreiachser, womit die Amortisationszeit bei unter einem Jahr liege. Grundlage für das Konzept bilde der Umstand, dass Sattelzüge häufig nicht maximal beladen seien. (sv) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.