-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 28. Juli 2011

© Foto: Provasilich/Shutterstock

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
28.07.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Politik

Infrastruktur - Der baden-württembergische Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) hat sich gegen die von der CDU angeregte Privatisierung von Autobahnen ausgesprochen. Das Land brauche jetzt Lösungen für die Verkehrsprobleme im Südwesten und „nicht diese Dauerbrenner mit der Autobahnprivatisierung und der Automaut", sagte der SPD-Minister in einer Debatte des Stuttgarter Landtags zum Automobilstandort Baden-Württemberg. Grün-Rot versuche, einen höheren Anteil der Bundesmittel ins Land zu holen, um den absehbaren Verkehrszuwachs bewältigen zu können. "Insbesondere der Straßenbau ist eine Aufgabe, die steuerfinanziert gehört", sagte Schmid. (dpa)

Wasserstraße - Das Bundesverkehrsministerium will die Peene künftig wegen ihrer besonderen Bedeutung für den Tourismus fördern. „Klar ist, dass die Bundeswasserstraßen für die Tourismuswirtschaft insbesondere in den neuen, aber auch in den alten Bundesländern eine herausragende Rolle spielen", erklärte Staatssekretär Klaus-Dieter Scheurle. Deshalb sehe das Modernisierungskonzept der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung auch eine Kategorie „Wassertourismus" vor, bei der es keine Rolle spiele, wie viele Tonnen Güter befördert würden. Damit widersprach Scheurle Erklärungen von CDU-Politikern aus Mecklenburg-Vorpommern, die befürchteten, die Peene werde als „Restwasserstraße" den Status als Bundeswasserstraße verlieren. (dpa)

Verkehr

Unfall - Ein Konstruktionsfehler bei einem Bahnsignal ist nach offiziellen Angaben die Ursache für das Zugunglück in China mit 39 Toten und 192 Verletzten. Nachdem das Signal vom Blitz getroffen worden sei, habe es am Südbahnhof von Wenzhou nicht mehr von Grün auf Rot umgeschaltet. Deshalb sei ein Zug auf den liegengebliebenen Hochgeschwindigkeitszug aufgefahren, sagte der Chef der Shanghaier Eisenbahnbehörde, An Lusheng, nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur „Xinhua". (dpa)

Bauarbeiten – Im Zuge der laufenden Arbeiten zum Umbau des Autobahndreiecks Braunschweig-Südwest ist die Autobahn 39 zwischen dem Dreieck Südwest und dem Kreuz Braunschweig-Süd ab Montag, 1. August, in Richtung Wolfsburg vorübergehend nur einstreifig befahrbar. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin. Diese Einschränkung soll rund eine Woche andauern. (sb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.