-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 14. Dezember 2010

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
14.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Unternehmen

Neue Verbindung - Am 12. Dezember ist das Kooperationsprojekt "Förde-Rail-Feeder" von BTKI, Locon und dem Rhein-Ruhr-Terminal Gateway West gestartet. Ein direkter Containerblockzug via Duisburg zum KTL Ludwigshafen verbindet das Rhein-Main- und Rhein-Ruhr-Gebiet mit den Kieler RoRo-Verkehren der Stena und DFDS nach Nord- und Osteuropa. Die Abfahrt zum Wochenbeginn soll die Mitnahme von Ladeeinheiten aus fünf Fährankünften des Wochenendes ermöglichen. Die direkten Verkehrsanbindungen sollen zudem kurze Transitzeiten in Anspruch nehmen. Zum dritten Quartal 2011 ist die Erhöhung der Zugfrequenz des "Förde-Rail-Feeder" auf drei Abfahrten pro Woche geplant. (ab)

Verkehr

Bundesstraße - Zwischen Magdeburg und Heyrothsberge läuft der Autoverkehr seit gestern auf vier Fahrspuren. Am Mittag soll die zweite Brücke für den Verkehr freigegeben werden, die über den Elbe-Umflutkanal verläuft. Die erste Brücke war im Juli 2009 fertiggestellt worden, seitdem liefen die Arbeiten für den Bau der anderen Überquerung über den Elbe-Umflutkanal. Der Bund hat für den vierstreifigen Ausbau der Bundesstraße 1 rund 19 Millionen Euro investiert. Die neuen Brücken und die vierspurige Verkehrsführung sollen die Verkehrssituation auf der B1 und der B184 entschärfen. (dpa)

Unfall - Ein mit Kunststoffen beladener Lastwagen ist in der Nacht zum Montag bei Kassel in Brand geraten. Der Sattelschlepper blieb brennend auf der Autobahn 44 zwischen Breuna und Zierenberg liegen. Wie die Polizei berichtete, musste die Strecke in Richtung Osten für kurze Zeit gesperrt werden. Die Feuerwehr löschte die Flammen, der Lastwagen wurde abgeschleppt. Der 48 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 50.000 Euro. Vermutlich war ein technischer Defekt in der Zugmaschine die Ursache für den Brand. (dpa)

Piraten - Somalische Piraten haben einen griechischen Frachter nach sieben Monaten wieder frei gelassen. Das unter liberianischer Flagge fahrende Schiff war am 12. Mai rund 250 Kilometer vor der Küste Omans entführt worden. Einzelheiten zur Freigabe des Schiffes und der Besatzung nannte die EU-Mission "Atalanta" am Samstag in Brüssel nicht. Nach Angaben der Nichtregierungsorganisation Ecoterra kam der Frachter gegen Zahlung eines Lösegelds frei. Die Mitglieder der Besatzung, darunter 19 Philippiner, zwei Griechen und ein Ukrainer, seien unversehrt. (dpa)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.