-- Anzeige --

Kombiverkehrsterminal in Ludwigshafen wird zehn Jahre alt

Die KTL Kombi-Terminal Ludwigshafen betreibt die Anlage
© Foto: KTL Ludwigshafen

Seit der Eröffnung wurden hier rund 42 Millionen Tonnen Güter verladen sowie etwa zwei Millionen Lkw und 60.000 Züge abgefertigt


Datum:
12.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ludwigshafen. Das Kombiverkehrsterminal in Ludwigshafen feiert Geburtstag: Am 13. Oktober 2000 wurde Deutschlands erste öffentlich geförderte Umschlaganlage im privatwirtschaftlichen Bereich in Betrieb genommen. Insgesamt wurden seitdem rund 42 Millionen Tonnen Güter verladen sowie etwa zwei Millionen Lkw und rund 60.000 Züge abgefertigt.

Im Mai dieses Jahres starteten die Arbeiten zur dritten Baustufe, mit der das Terminal auf insgesamt 13 Umschlaggleise und acht Portalkräne erweitert wird. Dadurch erhöht sich die Kapazität der Umschlaganlage von 300.000 auf 500.000 Ladeeinheiten pro Jahr. Das entspricht einem Mehrumschlag von zirka 2,5 Millionen Tonnen Gütern. Die Bauarbeiten zur Erweiterung sollen bis Ende 2011 abgeschlossen sein, 15 Zugpaare werden dann die bestehenden 17 Verbindungen in Richtung Frankreich, Spanien, Ost- und Südosteuropa ergänzen. Das Investitionsvolumen der zwei bisherigen Baustufen betrug insgesamt rund 47 Millionen Euro. Die dritte Baustufe wird zirka 80 Millionen Euro kosten.

Eigentümer des öffentlichen Kombiverkehrsterminals ist die BASF, betrieben wird es von der KTL Kombi-Terminal Ludwigshafen GmbH. Die KTL wurde im April 1999 gegründet und hat im Oktober 2000 den Terminalbetrieb aufgenommen. Gesellschafter sind neben der BASF die Speditionen Bertschi (Schweiz) und Hoyer (Hamburg) sowie die Kombiverkehrsspezialisten Hupac (Schweiz) und Kombiverkehr (Frankfurt/Main). KTL beschäftigt heute rund 130 Mitarbeiter. Mit der dritten Baustufe sollen bei der Betreibergesellschaft 50 neue Arbeitsplätze entstehen. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.