-- Anzeige --

Kombininierter Verkehr: Contargo startet Bahnangebot auf Strecke Frankfurt-Antwerpen

Zugabfertigung in Frankfurt
© Foto: Contargo/2020 Aleksandar Malivuk/Shutterstock

Das Unternehmen bietet ab April mit dem Frankfurt-Antwerpen-Shuttle eine neue Container-Zugverbindung zwischen dem Industriepark Höchst und der belgischen Hafenstadt.


Datum:
25.03.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt am Main. Konkret beginnt das Unternehmen Contargo Industriepark Frankfurt-Höchst das Angebot ab dem 4. April, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

Der Ganzzug startet jeweils montags in Frankfurt und erreicht dienstags das erste Terminal in Antwerpen. Mittwochs fährt er die Terminals 869 und 913 an und kehrt danach zurück nach Frankfurt.

„Diese Verbindung ist ökonomisch und ökologisch sinnvoll und außerdem eine gute Ergänzung zum Kombinierten Verkehr mit dem Binnenschiff“, erklärt Kawus Khederzadeh, Geschäftsführer Contargo Industriepark Frankfurt-Höchst. Man biete Verladern aus der Region und angrenzenden Ländern so eine Alternative, um den Hafen Antwerpen zu erreichen.

Außerdem erhöht Contargo Industriepark Frankfurt-Höchst eigenen Angaben zufolge die Frequenz der bereits bestehenden Bahnverbindung nach Rotterdam (Frankfurt-Rotterdam-Shuttle) von zweimal auf dreimal wöchentlich. (mwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.