-- Anzeige --

Knapp die Hälfte aller italienischen Tankstellen vor der Schließung

Nur die Hälfte aller italienischen Tankstellen wird langfristig überleben
© Foto: Imago/Frank Fischer

Sparparket der italienischen Regierung: Nur 12.000 Betreiber von Zapfsäulen sollen übrig bleiben /Rationalisierung soll sich auch auf den Benzinpreis auswirken


Datum:
21.07.2011
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rom. Gut die Hälfte aller Tankstellen in Italien werden in den nächsten zwei Jahren schließen. Von den rund 24.000 Anlagen sollen dann nur noch knapp 12.000 übrig bleiben. Das sieht das Maxi-Sparpaket der italienischen Regierung vor.

Das Tankstellennetz ist zersplittert und mit hohen Kosten verbunden, konstatierte Staatsekretär Stefano Saglia. Die Tankstellen bestehen oft nur aus einer oder zwei Zapfsäulen. Die Regierung verspricht sich durch eine Rationalisierung eine Kostensenkung, die sich auch auf den Benzinpreis auswirken soll. Die verbleibenden Tankstellen bekommen eine Lizenz, um auch andere Waren zu verkaufen. Und sie werden verpflichtet, endlich die Möglichkeit der Selbstbedienung einzuführen. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.