-- Anzeige --

Klimaschutz: Bundesverkehrsminister Wissing sieht sich nicht als Bremser

Klimaschutz müsse so betrieben werden, dass Menschen mobil und Lieferketten stabil bleiben, betont Bundesverkehrsminister Volker Wissing
© Foto: Jörg Carstensen/dpa/picture alliance

Bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen habe er die Frage der Zumutbarkeit immer im Blick, betont Bundesverkehrsminister Wissing.


Datum:
04.11.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) sieht sich mit Blick auf das Klimaschutz-Sofortprogramm der Bundesregierung nicht als Bremser. „Das ist Quatsch“, sagte Minister Wissing auf eine entsprechende Frage der „Rheinischen Post“ und dem „Bonner General-Anzeiger“. „Wir müssen Klimaschutz so betreiben, dass die Menschen mobil und Lieferketten stabil bleiben. Alles andere hilft niemandem. Ich habe die Frage der Zumutbarkeit bestimmter Maßnahmen immer im Blick“, sagte der Bundesverkehrsminister und betonte: „Wir haben keinerlei Kritik seitens des Wirtschafts- und Klimaschutzministers erhalten.“

Die bisher geplanten Maßnahmen der Bundesregierung reichen nicht aus, um die Klimaziele im Verkehrssektor bis 2030 zu erreichen. Dies ging diese Woche aus Eckpunkten für ein Klimaschutz-Sofortprogramm hervor, die aus Kreisen des Wirtschaftsministeriums bekannt wurden. Demnach bliebe im Verkehrssektor bis 2030 noch immer ein Minderungsbedarf von 118 bis 175 Millionen Tonnen Treibhausgase, der durch die Maßnahmen aus dem Sofortprogramm nicht gedeckt wäre. Bis zum Frühjahr 2023 sollen weitere Instrumente vorliegen, um die Lücke zu schließen, hieß es. In allen anderen Sektoren, etwa Gebäude oder Landwirtschaft, würden die Ziele mit den bislang angedachten Maßnahmen erreicht. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.