-- Anzeige --

Italien: Amazon baut Verteilzentrum nahe Rom

Amazon investiert rund 150 Millionen Euro in das neue Verteilzentrum in Italien
© Foto: Picture Alliance/AP/Mark Lennihan

Im Herbst will der Online-Versandhändler die 60.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie im italienischen Passo Corese in Betrieb nehmen.


Datum:
09.03.2017
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rom. Im Herbst soll ein neues Verteilzentrum von Amazon im italienischen Passo Corese nahe Rom den Betrieb aufnehmen. Wie der Online-Versandhändler bei einem Treffen mit Italiens Verkehrsminister Graziano Delrio mitteilte, liege man mit den Arbeiten der 60.000 Quadratmeter großen Logistikimmobilie im vorgesehenen Zeitplan.

„Die Errichtung des Verteilzentrums in Passo Corese ist ein weiterer Schritt in Richtung unserer Entwicklung in Italien und unserer Bemühen, die Effizienz und Flexibilität unserer Auslieferungen zu verbessern“, sagte Roy Perticucci, Vizepräsident des Sektors Operations Europe von Amazon.

Das Amazon-Verteilzentrum liegt etwa 30 Kilometer nördlich von Rom und ist für Zustellungen in Mittel- und Süditalien vorgesehen. Amazon hat dafür rund 150 Millionen Euro investiert. (nja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.