-- Anzeige --

Holzindustrie einigt sich mit Rail Cargo Austria

Im Juli sollen die Preise für Holztransporte bei Rail Cargo Austria steigen
© Foto: Rail Cargo Austria

Tariferhöhungen mit Wirkung ab Juli dieses Jahres sowie eine Konzentration auf ein Kernnetz mit zunächst 145 Verladestationen vereinbart


Datum:
01.06.2011
1 Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Die österreichische Holzwirtschaft und Rail Cargo Austria (RCA) haben sich auf eine Lösung für Holztransporte auf der Schiene geeinigt. Die Lösung besteht aus einer Tariferhöhungen mit Wirkung ab Juli dieses Jahres sowie einer Konzentration auf ein Kernnetz mit zunächst 145 Verladestationen. Für die Entwicklung der notwendigen RCA-Sanierungsmaßnahmen haben die österreichische Kooperationsplattform Forst Holz Papier (FHP) und die ÖBB-Tochter die Arbeitsplattform „Holz-Bahn-Logistik" gegründet.

Pro Jahr transportiert RCA rund 10 Millionen Tonnen Holz, allerdings war bisher ein großer Teil davon nicht kostendeckend, heißt es bei RCA. Ziel der gemeinsamen Sanierungsschritte sei es, den hohen Schienenanteil bei Holztransporten in Österreich abzusichern. Dafür wird das Verladenetz gestrafft und die Verladestationen verbessert. Bis jetzt war die Verladung von 483 Stellen möglich.

Wie hoch die Preiserhöhung im Juli ausfallen wird, steht noch nicht fest, sie wird gerade verhandelt. Die Holzwirtschaft hatte zu Jahresbeginn Preiserhöhungen um bis zu 30 Prozent innerhalb der kommenden drei Jahre befürchtet. Die Holzwirtschaft gibt sich mit der vereinbarten Lösung mit der Bahn zufrieden: „Wir sehen darin auch unseren Beitrag, RCA wieder auf eine stabilere Schiene zu führen", erklärte FHP-Vorsitzender Georg Adam Starhemberg. (mf) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Spedi07

01.06.2011 - 18:50 Uhr

Das ist wieder eine typisch österreichische Lösung. Wir einigen uns darauf, dass wir mehr zahlen müssen für weniger Leistung. Wahnsinn!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.