-- Anzeige --

Hochwasserschutz auf Rädern

© Foto: Müller Mitteltal

Eine besondere Aufgabe für den Schwarzwälder Fahrzeugbauer Müller Mitteltal kam von der Feuerwehr: Fahrzeuge für mobilen Hochwasserschutz, die sogenannte Hydrobaffel, bei Bedrohungslagen schnell in erforderliche Einsatzgebiete zu bringen.


Datum:
20.07.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hydrobaffel sind große Spezialschläuche, die im Einsatzfall mit Wasser gefüllt werden. Mit ihnen wird eine wirksame Barriere bei Hochwasserfluten errichtet. Auch als Ölsperren können die großvolumigen Spezialschläuche eingesetzt werden. Angelehnt an die Konstruktion der Transportanhänger für Kabeltrommeln modifizierten die Spezialisten bei Müller Mitteltal den Anhänger, damit er die mit Hydrobaffeln bestückten Spezial-Stahltrommeln mit bis zu drei Metern Durchmesser aufnehmen kann.  Mit dieser konstruktiven Lösung haben die Fahrzeugbauspezialisten gleich mehrere Vorteile für die Anwender realisieren können. Zum einen ist mit dem Anhänger eine schnelle Erreichbarkeit des Einsatzortes möglich, zum anderen ist die Handhabung vor Ort deutlich erleichtert. Mit dem hydraulischen Trommelantrieb, der wahlweise durch die Motorhydraulik des Zugfahrzeuges oder durch einen aufgebauten Motor angetrieben wird, lässt sich die flexible Hochwassersperre kräfteschonend und schnell verlegen. Unterstützt wird die vollhydraulische Bedienung durch die hohe Standsicherheit des Schlauchtrommel-Anhängers.

Enorme Arbeitserleichterung

Besonders beim Abbau und der Entleerung der Schlauch-Sperranlage kommt der Funktionalität des Anhängers eine besondere Rolle zu. Die kräftige Hydraulik wickelt den Kunststoffschlauch exakt auf die Trommel und die Entleerung der Hydrobaffel lässt sich schnell und effektiv durchführen. Mit Blick auf die insgesamt 10 Trommeln mit jeweils 528 Meter langen Hydrobaffel, die die Baiersbronner Feuerwehr zu Einsatz bringen kann, bedeutet die neue Transporttechnologie eine enorme Arbeitserleichterung. Die Trommelaufnahme und Absetzen erfolgt vollhydraulisch. Sämtliche Funktionen wie z.B. die Bedienung der hydraulisch schwenkbaren Trommelaufnahme werden dabei vom Fahrer alleine ausgeführt.

Hochwasserschutz war Neuland

Die Schwarzwälder haben mit dieser Fahrzeugentwicklung Neuland betreten, konnte aber aufgrund langjähriger Erfahrung und einer Vielzahl an konstruktiven Speziallösungen ein professionelles Transportfahrzeug realisieren. Die örtliche Feuerwehr Baiersbronn, die nun zwei dieser Spezialanhänger im Einsatz hat, betont die Vorteile, die vor allem in der schnellen Einsetzbarkeit des mobilen Dammes liegen, denn die stabilen Anhänger können bis zu 80 km/h schnell betrieben werden. Auf der IAA sind die Hersteller im Freigelände, Stand R43, vertreten. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.