-- Anzeige --

Hermes: Paketzustellung mit Geheimzahl

Hermes hat ein neues Identifikationsverfahren für Paketempfänger ins Leben gerufen
© Foto: Hermes

Neues Identifikationsverfahren für Paketempfänger / Prüfsystem bei der Haustürzustellung für geschäftliche Auftraggeber


Datum:
29.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Die Hermes Logistik Gruppe Deutschland führt ein neues Identifikationsverfahren für Paketempfänger ein. Mit dem "Identservice Flex" bietet das Unternehmen seinen geschäftlichen Auftraggebern ein umfangreiches Prüfsystem bei der Haustürzustellung. Der Versender kann ab sofort die Übergabe seiner Waren aktiv mitgestalten. Dazu wählt er aus insgesamt vier Leistungsangeboten mit unterschiedlichen Modulen flexibel aus, wie sich der Endkunde vor der Paketübergabe identifizieren soll. Die Zustellung erfolgt ausschließlich an den Empfänger persönlich und wird vor allem durch die neu eingeführte Geheimzahl-Option für Händler und Kunden sicherer. Der Service eignet sich nach Angaben des Unternehmens auch für den Versand von Waren, die zum Beispiel aufgrund von Altersbeschränkungen gesetzlichen Bestimmungen unterliegen.

Bevor der Paketbote eine Sendung übergibt, muss sich der Empfänger mit im Vorfeld festgelegten Daten identifizieren. In der Praxis verläuft dies so: Der Versender definiert den Prüfumfang. Die Identifikation per Lichtbild und Namensabgleich über den Personalausweis ist obligatorisch, zusätzlich kann die Angabe des Geburtsdatums, der Ausweisnummer sowie einer Geheimzahl vereinbart werden. Bei der Sendungsübergabe erfolgt ein technischer Abgleich mit den zuvor übermittelten Daten. Stimmen diese nicht überein, bricht der Fahrer den Zustellprozess ab und das Paket wird zurück zum Versender transportiert. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.