-- Anzeige --

Hamburg: Kattwykbrücke bleibt länger gesperrt

Ein Feuer in einem Schaltschrank hatte für den Ausfall des Hubantriebs beim Herunterfahren der Kattwykbrücke gesorgt 
© Foto: Arndt

Defekt eines elektrischen Bauteils löst Brand aus: Bis Mitte September bleibt die Brücke für den Straßen- und Schienenverkehr unpassierbar


Datum:
05.08.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Die Kattwykbrücke im Hamburger Hafen muss nach einem Brand im Maschinenraum noch bis Mitte September für den Straßen- und Schienenverkehr gesperrt bleiben. Dies habe sich bei den Untersuchungen des Brandschadens herausgestellt, gab die Hamburger Hafenbehörde HPA heute bekannt. Die HPA empfiehlt deshalb den Bereich weiterhin weiträumig zu umfahren.

Vor einer Woche hatte ein Feuer in einem Schaltschrank für den Ausfall des Hubantriebs beim Herunterfahren der Kattwykbrücke gesorgt. Brandursache war der Defekt eines elektrischen Bauteils. Nachdem zunächst das Mittelteil der Brücke in acht Metern Höhe stehen geblieben war, gelang es Mitarbeitern der Hafentechnik, es auf die maximale Höhe von 53 Metern zu bringen, um zumindest den Schiffsverkehr zu gewährleisten. Nach Angaben der HPA passieren jeden Tag rund 9000 Kraftfahrzeuge und rund 50 Güterzüge den Kattwykdamm. (sb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.