-- Anzeige --

Hahn verliert auch Qatar Airways Cargo

Qatar Airways wird den Flughafen Hahn nur noch vereinzelt anfliegen
© Foto: Picture Alliance/dpa/Andy Rain

Ein weiteres Luftfrachtunternehmen verabschiedet sich vom Flughafen Hahn.


Datum:
02.10.2013
Autor:
Johann Kitzberger
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hahn/München. Zum Start des Winterflugplans am 27. Oktober wird die Fracht-Airline Qatar Airways Cargo den Flughafen Hahn nicht mehr regelmäßig anfliegen. Dies sagte eine Sprecherin des im Emirat Katar ansässigen Unternehmens am Dienstag in München. Sie bestätigte damit einen Bericht der Mainzer Allgemeinen Zeitung. Zunächst werde es zwar noch einzelne Flüge geben, auf Dauer sei das aber nicht mehr vorgesehen.

Kurz nach der Verabschiedung seines Rettungskonzeptes bedeutet die Entscheidung von Qatar Airways Cargo einen weiteren herben Rückschlag für den defizitären Flughafen. In diesem Jahr war am Flughafen Hahn unter anderem die Fracht-Fluggesellschaft Air Cargo Germany (ACG) insolvent gegangen, außerdem hatte Russlands größte Fluglinie Aeroflot ihre Frachtflüge in den Hunsrück eingestellt. Erst am vergangenen Montag wurde der neue Co-Geschäftsführer Markus Bunk vorgestellt. Eine Woche zuvor hatte der Aufsichtsrat ein abgespecktes Sanierungskonzept beschlossen. Der Flughafen Hahn gehört zu 82,5 Prozent Rheinland-Pfalz und zu 17,5 Prozent Hessen.  (dpa/lrs)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.