-- Anzeige --

Großbritannien: Sicherheitsgenehmigung für Lkw in London ab Oktober 2020

Ab Oktober 2020 ist die HGV safety permit Pflicht für Lkw über 12 Tonnen
© Foto: PA Photos/dpa/picture-alliance

Der DSLV macht darauf aufmerksam, dass sämtliche Lkw über 12 Tonnen über eine sogenannte „HGV safety permit“ benötigen, um den Großraum London befahren zu dürfen.


Datum:
27.01.2020
Autor:
Felix Altmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Der Bundesverband Spedition und Logistik DSLV weist in einem Rundschreiben darauf hin, dass ab dem 26. Oktober 2020 in London alle Fahrzeuge über 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht über eine sogenannte „HGV (Heavy Goods Vehicles) safety permit“ verfügen müssen, um den Großraum London befahren zu dürfen. Der zugrunde liegende Direct Vision Standard (DVS) schreibt vor, dass alle in- und ausländischen Lkw mit einem Gesamtgewicht von mehr als 12 Tonnen ab diesem Zeitpunkt eine Sicherheitsgenehmigung für die Einfahrt oder den Betrieb im Großraum London vorweisen müssen. Das Programm wurde ins Leben gerufen, um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, einschließlich Fußgängern, Radfahrern und Motorradfahrern, zu verbessern. Fahrzeuge mit weniger als 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht fallen nicht unter diese Neuregelung.

Der Direct Vision Standard misst, wie viel ein Lkw-Fahrer direkt durch die Kabinenfenster sehen kann. Dies zeigt an, wie hoch das Risiko für gefährdete Verkehrsteilnehmer ist, zum Beispiel für Personen, die in der Nähe des Fahrzeugs gehen und Fahrrad fahren. Das Bewertungssystem sieht eine Bandbreite von null bis fünf Sterne vor, in die die Fahrzeuge je nach Erfüllung der Sicherheitsauflagen eingestuft werden. In einer Broschüre (engl.) informiert Transport for London (TfL) über das System der Lkw-Sicherheitsgenehmigung.

Strengere Umweltnormen

Ab dem 26. Oktober 2020 gelten zudem strengere Emissionsnormen für die Umweltzone (LEZ). Schwere Fahrzeuge, einschließlich Lkw, Busse und Reisebusse, müssen die Abgasnormen Euro-Klasse VI für Stickoxide (NOx) und Partikelemissionen erfüllen oder eine tägliche Gebühr entrichten, um im Großraum London zu fahren.

Unternehmen können die gebührenfreien Sicherheitsgenehmigungen seit Oktober 2019 bei TfL über deren Website unter www.tfl.gov.uk/direct-vision-HGVs beantragen (fa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.