-- Anzeige --

Geodis-Gruppe verbindet Spanien und Portugal mit Deutschland per Schiene

24.10.2018 13:30 Uhr
Gleise
Geodis setzt auf die Schiene
© Foto: Stefan Sauer/dpa/picture-alliance

Auf der Strecke verkehren die Züge fünf- bis sechsmal pro Woche. Zielgruppe ist unter anderem der Lebensmittel-Einzelhandel.

-- Anzeige --

Paris.  Die Geodis-Gruppe, Straßengütertransport-Sparte der französischen Staatsbahn SNCF, hat  eine Multimodalverbindung zwischen Hendaye an der französisch-spanischen Grenze und Metz in Lothringen unweit der deutschen Grenze eingerichtet. Sie erstreckt sich über 1100 Kilometer.

Seit dem Sommer verkehren die Züge fünf- bis sechsmal pro Woche. Dazu gehören auch Von-Haus-zu-Haus-Lieferungen an den Bestimmungsorten, wie das Unternehmen mitteilt. Die letzten Kilometer werden mit Lkw realisiert.   

Mit den Straßen-und-Schienenverbindungen zwischen der iberischen Halbinsel und Nordostfrankreich will Geodis portugiesischen und spanischen Exporteuren den Zugriff auf Deutschland, die Beneluxländer und Osteuropa und ebenso Importe von dort erleichtern.  Das Angebot wendet sich entsprechend in erster Linie an den Lebensmittel- Einzelhandel, die Automobil- und andere Industrien. Mittelfristig ist die Einrichtung eines Zwischenstopps in Bonneuil-sur-Marne nahe Paris vorgesehen.

Mit der neuen Verbindung würden auf der Strecke bis zu 11.500 LKW-Touren pro Jahr hinfällig, erklärte der bei Geodis für den Straßentransport zuständige Generaldirektor Olivier Royer. Er verwies ferner auf den Fahrermangel in Frankreich, hob aber insbesondere den Positiveffekt für die C02-Bilanz der Gruppe hervor. Die Nutzer der Bahnlinie könnten sich zudem jederzeit in Echtzeit darüber informieren, wo sich ihre Ladung jeweils befindet. Im Bedarfsfall stünden als Alternative die 3500 Geodis-Lkw zur Verfügung. (jb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.