-- Anzeige --

Flexport streicht jede fünfte Stelle

Viele Mitarbeitende des Logistik-Start-ups Flexport, hier das Büro San Francisco, müssen sich einen neuen Job suchen
© Foto: Flexport

Die digitale Spedition Flexport will weltweit 20 Prozent der Stellen streichen.


Datum:
16.01.2023
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bei der digitalen Spedition Flexport steht ein massiver Stellenabbau an. So sollen 20 Prozent der globalen Belegschaft wegfallen. Die Entscheidung wurde in der vergangenen Woche von Flexport-Gründer und -CEO Ryan Petersen sowie seinem neuen Co-CEO Dave Clark in einem Statement an die Mitarbeitenden kommuniziert.

„Wir befinden uns alles in allem in einer guten Position, sind aber nicht immun gegen den makroökonomischen Abschwung, der Unternehmen auf der ganzen Welt getroffen hat“, schreiben die Flexport-Chefs. Auch Kunden der digitalen Spedition seien von diesem herausfordernden Umfeld betroffen, was sich wiederum negativ auf die Volumenprognose auswirke. Darüber hinaus werden neue Organisations- und Betriebsstrukturen angeführt, die dazu geführt hätten, dass man in einer Vielzahl von Funktionen im gesamten Unternehmen überbesetzt sei.

Clark kam im September 2022 von Amazon.com zum Start-up aus San Francisco. Nach einer Übergangszeit von sechs Monaten soll Clark den Firmengründer als alleiniger CEO beerben. Peterson wird dann Executive Chairman.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.