-- Anzeige --

Finanzierungsrunde: Start-up InstaFreight erhält 40 Millionen Dollar

InstaFreight und seine Gründer: Markus J. Doetsch, Maximilian Schaefer und Philipp Ortwein (von links nach rechts)
© Foto: InstaFreight

Das Digitalisierungs-Start-up InstaFreight hat eine Serie-B-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und von Investoren über 40 Millionen Dollar erhalten.


Datum:
10.03.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Die Finanzierungsrunde wird angeführt von Heliad und der Europäischen Investitionsbank (EIB), wie das Start-up weiter mitteilt. Alle bisherigen Investoren haben sich ebenfalls an der neuen Finanzierungsrunde beteiligt.

„Wir freuen uns sehr, zusammen mit dem hervorragenden Team um Philipp Ortwein und Maximilian Schäfer sowie einer starken Investorenbasis eine marktführende Lösung zur Verbesserung der Logistikbranche zu schaffen", sagt Falk Schäfers, CEO von Heliad.

Das Berliner Start-up plant, mit der Finanzspritze in seinem digitalen Geschäftsmodell unter anderem noch mehr Kapazitäten für den europäischen Landtransport zur Verfügung zu stellen. Es vereint derzeit eigenen Angaben zufolge in einer digitalen Plattform den Laderaum von mehr als 25.000 Frachtunternehmen und ermöglicht Verladern den Zugriff auf diese Kapazitäten.

„Der Landtransport ist nach wie vor hochgradig ineffizient und wir als InstaFreight sorgen durch einen technologischen Ansatz für mehr Nachhaltigkeit und Effizienz und leisten dadurch unseren Beitrag zur Sicherung globaler Lieferketten”, sagt Philipp Ortwein, Managing Director und Co-Founder des Start-up. (mwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.