-- Anzeige --

Fahrleistung auf deutschen Autobahnen nimmt zu

Deutsche LKW konnten ihre Fahrleistung im ersten Halbjahr um 4,2 Prozent steigern, haben jedoch insgesamt im Markt 1,6 Prozent Anteil an die Konkurrenz verloren 
© Foto: Imago/Jochen Tack

Deutsche LKW verlieren weiter an Marktanteil: Den größten Fahrleistungs-Zuwachs im ersten Halbjahr hatten LKW aus Rumänien, Bulgarien und Litauen


Datum:
28.07.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Köln. Die Fahrleistung der LKW ab 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht auf mautpflichtigen Straßen hat zugenommen. Im ersten Halbjahr legten nach Angaben des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) LKW 13,3 Milliarden Kilometer zurück, dies waren 5,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Trotz der deutlichen Zunahme lag die mautpflichtige Fahrleistung jedoch noch nicht wieder auf dem Niveau vor Beginn der Wirtschaftskrise – im ersten Halbjahr 2008 lag diese bei rund 14,1 Milliarden Kilometer.

Ein Blick auf die Herkunft der LKW zeigt, dass sich sieben der jungen EU-Mitgliedstaaten – dies sind Polen, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Rumänien, Litauen und Slowenien - unter den ersten zehn der Zulassungsstaaten befinden. Den größten Fahrleistungs-Zuwachs im ersten Halbjahr hatten LKW aus Rumänien (+29,9 Prozent), Bulgarien (21,6 Prozent) und Litauen (+18,8 Prozent).

Deutsche LKW haben im ersten Halbjahr knapp 63 Prozent der Fahrleistung auf den Autobahnen erbracht; dies waren 8,37 Milliarden Kilometer. An zweiter Stelle liegen polnische Fahrzeuge mit 10 Prozent (1,31 Milliarden Kilometer), gefolgt von niederländischen LKW mit 4 Prozent Anteil oder 588 Millionen Kilometer. Damit konnten die Transportunternehmen mit deutschen LKW zwar ihre Fahrleistung um 4,2 Prozent steigern, haben jedoch insgesamt im Markt 1,6 Prozent Anteil an die Konkurrenz verloren.

Auch in absoluten Zahlen der Fahrten haben deutsche LKW verloren. Im ersten Halbjahr 2011 führten mautpflichte LKW auf deutschen Autobahnen 155.962.489 Fahrten durch. LKW aus Deutschland hatten daran einen Anteil von 80,6 Prozent (Vorjahreszeitraum: 81,1 Prozent)

Weiter deutlich erhöht hat sich der Anteil der emissionsarmen LKW. Mittlerweile entfallen mehr als 67 Prozent der mautpflichtigen Fahrleistungen auf Fahrzeuge der Schadstoffklasse Euro 5 oder EEV. Im ersten Halbjahr 2010 lag der Wert noch zehn Prozentpunkte niedriger, das bedeutet ein Anstieg um 17,5 Prozent. (sb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.