-- Anzeige --

Factoring: Immer flüssig

Leistet mehr als ein Überziehungskredit, kann aber auch teurer sein: Factoring
© Foto: Vitalii Vodolazskyi/stock.adobe.com

Die Zahl der in Europa zu spät oder gar nicht bezahlten Rechnungen nimmt offenbar wieder zu. Wie Factoring hier Transport- und Speditionsunternehmen helfen kann, liquide zu bleiben, wenn ihre Auftraggeber nicht mehr pünktlich bezahlen.


Datum:
11.08.2022

-- Anzeige --

Die Zahlungsmoral von Kunden soll besser geworden sein? Von wegen. "Das europäische Ausland ist, was die Zahlungsmoral betrifft, ein schwieriges Geschäftsfeld - milde formuliert. Vor allem die südlichen Länder Europas", sagt Günter W. Nebes, Geschäftsführer der Nebes-Leasingagentur in Gilching bei München.

"Da gibt es Unternehmen, die bezahlen ihren Transportfirmen erst nach 120 Tagen oder gar noch später ihre Rechnungen", weiß er. "Und je größer die Auftraggeber sind, desto schlechter ist in der Regel ihre Zahlungsmoral." Nebes weiß, wovon er spricht. Er hat sich unter anderem auf Factoring für Transport- und Speditionsunternehmen spezialisiert und arbeitet dafür eng mit einer Landesbank zusammen.

Solche langen Zahlungsziele seien aber, warnt er, vor allem für Kleinbetriebe im Transportgewerbe ruinös. "Bei einem Schwer-Lkw fallen monatlich Kosten von 10.000 Euro an, die ein…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.