-- Anzeige --

Europalette: ÖBB-Tochter und Baumann Paletten kooperieren

22.03.2023 15:45 Uhr | Lesezeit: 3 min
Europalette
Das Original ist am Markenzeichen „EUR“ leicht zu erkennen
© Foto: RCG/Baumann Paletten

An die 600 Millionen Europaletten sind laut Schätzungen weltweit im Umlauf, die Logistik ist ohne die Europalette undenkbar, nun sollen die Markenrechte weiter gestärkt werden.

-- Anzeige --

Die Markenrechte der originalen Europalette mit der Marke EUR liegen seit 1961 bei der ÖBB Rail Cargo Group (RCG). Um diese Marke und den offenen Tauschpool weiter zu stärken, kooperieren die ÖBB-Güterverkehrstochter und das Münchner Logistik-Unternehmen Baumann Paletten, um gemeinsam mit Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) und Prüf- und Paletten-Organisationen der UIC (Union internationale des chemins de fer, also die Vereinigung der Internationalen Eisenbahn) die Europalette als Logistik-Tool in den Blickpunkt einer nachhaltigen Logistik zu rücken. Am 17. Januar 2023 wurde diese Partnerschaft im Sinne eines sogenannten „Refresh“ der Marke mit einem Kooperationsvertrag besiegelt. 

Die Europalette besteht zu 100 Prozent aus Holz und wird nach der UIC-Norm 435-2 ff produziert und qualitätsgeprüft. Alle EUR-Europaletten sind nach dem ISPM 15-Standard hitzebehandelt und für den Export einsetzbar. Das Original ist leicht zu erkennen – das Markenzeichen „EUR“ im Oval ist auf jeder einzelnen Palette am rechten Eckklotz angebracht. Die EUR-Europalette ist ein wiederverwendbarer und wiederverwertbarer Ladungsträger. 

„Unsere Vision ist es, das nachhaltige logistische Rückgrat der europäischen Wirtschaft zu sein – das umfasst neben unseren TransFER Verbindungen, innovativen Wagen und dem digitalen Assistenten MIKE auch das fundamentalste Element der Transportlogistik – die Europalette,“ betonte Clemens Först, CEO der ÖBB Rail Cargo Group.

Alex Rotärmel, CEO Baumann Paletten, fügte hinzu: „Der offene Europaletten Tauschpool ist für uns Dreh- und Angelpunkt einer funktionierenden Logistikkette und eines nachhaltigen Ladungsträger-Managements.“ (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Sammelgutausgang

Aschaffenburg;Aschaffenburg;Aschaffenburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


Tomas

22.03.2023 - 16:10 Uhr

Stark!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.