-- Anzeige --

Energiepreise: Preisauftrieb hält weiter an

Auch im März hielt der Preisauftrieb aus dem Außenhandel weiter an
© Foto: alexyz3d / stock.adobe.com

Die Einfuhrpreise sind im März um mehr als 30 Prozent gestiegen, einen Rekordanstieg wurde beim Gas verzeichnet.


Datum:
29.04.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Preisauftrieb aus dem Außenhandel hält an. Im März stiegen die Preise für nach Deutschland importierte Waren zum Vorjahresmonat um 31,2 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag, 29. April, in Wiesbaden mitteilte. Das ist der stärkste Zuwachs seit dem Jahr 1974. Analysten hatten im Schnitt mit einer Rate von 28,6 Prozent gerechnet. Im Februar waren die Einfuhrpreise um 26,3 Prozent gestiegen.

Nach wie vor legen die Energiepreise besonders stark zu. Importierte Energie war im März 160,5 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Hauptgrund ist ein starker Anstieg der Erdgaspreise, die sich im Jahresvergleich mehr als vervierfachten. Der Zuwachs um 304,3 Prozent ist laut Statistikamt ein Rekordanstieg. Rohöl und Mineralölprodukte wie Benzin waren ebenfalls erheblich teurer. Importierter Strom verteuerte sich um 440,8 Prozent zum Vorjahresmonat, eingeführte Steinkohle war 307 Prozent teurer.

Die Einfuhrpreise stellen eine von mehreren Preisstufen dar, die Einfluss auf die Verbraucherpreise haben. An letzteren richtet die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Geldpolitik aus. Aufgrund der aktuell sehr hohen Inflation hat die EZB ihre Wertpapierkäufe bereits verringert. Derzeit scheint die EZB für den Sommer eine erste Zinsanhebung anzupeilen. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.