-- Anzeige --

Die neue Maut: Es wird teuer

Ab dem neuen Jahr wird die Lkw-Maut teurer – besonders für niedrige Schadstoffklassen
© Foto: Rupert Oberhäuser/dpa/picture-alliance

Die Bundesregierung hat sich darauf geeinigt, die große Reform der Lkw-Maut 2023 zu verhandeln. Zum 1. Januar werden daher zunächst nur die neuen Infrastruktur-Mautsätze umgesetzt und die größeren Spielräume bei den Lärmkosten genutzt.


Datum:
15.12.2022

-- Anzeige --

Zum neuen Jahr wird es für Transporteure teurer - das steht fest. Denn: Die Lkw-Maut wird zum 1. Januar 2023 deutlich angehoben. Ungewichtet steigen die Mautsätze über alle Schadstoff- und Gewichtsklassen hinweg nach VerkehrsRundschau-Berechnungen um gut 27 Prozent.

Besonders hart trifft es niedrige Schadstoffklassen. Die Maut für Euro 3-Lkw ohne Partikelfilter steigt zum Beispiel im Durchschnitt um 29,5 Prozent, für Euro 4-Lkw aber nur um 9,3 Prozent. Für Euro 5-Lkw werden im Durchschnitt 25,3 Prozent mehr fällig. Die geringste individuelle Steigerungsrate von 3,8 Prozent gilt für Euro 6-Lkw über 18 Tonnen mit vier oder mehr Achsen.

Reaktionen fallen gemischt aus

Das Echo der Verbände ist geteilt. "Durch die Einigung der Ampelkoalition über die Mauterhöhung zum 1. Januar 2023 in allerletzter Minute wird das Transportgewerbe inmitten der Krise als einzige Branche zusätzlich belastet…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.