-- Anzeige --

Die Automobiler am Scheideweg

Tiefpunkt oder Höhepunkt? Die Zukunftschancen in der Automobillogistik werden derzeit mächtig hinterfragt
© Foto: Thomas Reimer/Fotalia

Die Automobilindustrie ist im Umbruch - mit Folgen für Speditions- und Logistikbetriebe. Firmenchef Thomas Duvenbeck zieht nun die Reißleine. Welche Zukunft bietet die Automobillogistik noch für Mittelständler?


Datum:
10.02.2022

-- Anzeige --

30 Jahre lange war Thomas Duvenbeck als geschäftsführender Gesellschafter an der Spitze der Unternehmensgruppe Duvenbeck in Bocholt gestanden. Wenige Monate vor seinem 56. Geburtstag hat er nun 70 Prozent seiner Anteile an Finanzinvestor Waterland verkauft.

Paukenschlag in der Branche

Mit 30 Prozent Anteil bleibt Duvenbeck zwar Minderheitsgesellschafter, wird sich aber künftig auf seine Rolle als Beiratsvorsitzender und die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens fokussieren. In der Automobillogistik ist das ein Paukenschlag: Denn mit 6000 Mitarbeitern, 1500 eigenen Lkw und rund 700 Millionen Euro Jahresumsatz zählt die Unternehmensgruppe zu den führenden Anbietern von Transport- und Logistiklösungen im Automotive-Markt - einem Markt, der momentan schwer gebeutelt ist.

Kein Wunder, dass aktuell mächtig über Duvenbecks Mehrheitsverkauf, vor allem an einen Finanzinvestor…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.