-- Anzeige --

Analyse: Transportpreise wieder auf Vorkrisenniveau

Kapazitätsengpass im europäischen Ladungsverkehr: Der Transport Market Monitor von Transporeon und Capgemini verzeichnet steigende Transportpreise im zweiten Quartal 2010


Datum:
24.08.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ulm. Die Transportpreise im europäischen Ladungsverkehr liegen erstmals wieder auf dem Niveau vor der Wirtschaftskrise. Das ist das Ergebnis des aktuellen Transport Market Monitors (TMM) von Transporeon und Capgemini Consulting. Demnach sind die Transportkreise im zweiten Quartal 2010 um 13,5 Prozent im Vergleich zum Vorquartal gestiegen, liegen jedoch immer noch leicht unter dem Niveau des zweiten Quartals 2008. Die Analysten des TMM sehen den signifikanten Rückgang an verfügbaren Kapazitäten als einen der „zentralen Treiber des Preisanstiegs". Dagegen spielten steigende Lohn- oder Treibstoffkosten nur eine geringe Rolle.

Der Kapazitätsrückgang hat nach Ansicht der Experten unterschiedliche Ursachen. Der größte Anteil liege in der gestiegenen Transportnachfrage aufgrund des wirtschaftlichen Aufschwungs. Die Absatzlage habe sich verbessert, deshalb stiegen Produktionsvolumina und damit die Transportnachfrage der Verlader. Zudem hatten die Verlader laut TMM-Autoren in der Krise wieder verstärkt auf den oftmals günstigeren LKW gesetzt, zeitgleich bauten Spediteure ihre LKW-Flotten reduziert und Kapazitäten ab. Hier sei derzeit wenig Besserung zu erwarten, die Absatzzahlen neuer LKW in Europa bleibt auf niedrigem Niveau.

Die Analyse des Preisindex der Experten von Capgemini Consulting in verschiedenen Branchen zeigt eindeutige Unterschiede. Die branchenübergreifenden Auswertungen zeigen demnach, dass zwar die Transportdynamik in allen Branchen greift, die Trends sich aber unterscheiden und die Dynamiken in den einzelnen Branchen stärker oder schwächer ausfallen können. So wich der Transportpreisindex für Lebensmittel und Getränke im zweiten Quartal 2010 von den anderen Branchen ab, da sich hier kein ansteigender Trend abzeichnete. Dies könnte auf Marktkorrekturen zurückzuführen sein, da der Index im Vergleich zu anderen Branchen relativ hoch war.

Alle Indizes des TMM basieren auf der Logistikplattform Transporeon mit einem jährlichen Transportvolumen von mehr als zwei Milliarden Euro in allen europäischen Ländern. Die Informationen werden monatlich anonymisiert von Capgemini Consulting aus der Plattform erhoben und analysiert und die Ergebnisse jedes Quartals veröffentlicht. (sb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.