-- Anzeige --

Deutsche Post wird nach Zuwächsen zuversichtlicher

Die Post peilt ein Jahresergebnis von ca. zwei Milliarden Euro an
© Foto: ddp/Uwe Meinhold

Gestiegene Transportvolumen und höhere Preise bei DHL gleichen Rückgang in der Briefsparte aus


Datum:
09.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. Die Deutsche Post wird nach kräftigen Zuwächsen im dritten Quartal zuversichtlicher. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Einmaleffekten solle im laufenden Jahr nun 2,0 bis 2,1 Milliarden Euro erreichen, teilte der Dax-Konzern am Dienstag in Bonn mit. Damit peilt der Vorstand den oberen Bereich der bislang genannten Spanne an. Der Überschuss soll weiterhin deutlich höher ausfallen als im Vorjahr, als die Post 644 Millionen Euro verdient hatte. "Aus heutiger Sicht wird sich die positive Ergebnisentwicklung auch im Jahr 2011 fortsetzen", zeigte sich der Vorstand optimistisch.

Im dritten Quartal kletterte der Konzernumsatz um fast 14 Prozent auf 12,8 Milliarden Euro. Dabei machten das gestiegene Transportvolumen und höhere Preise bei der Tochter DHL den Rückgang in der Briefsparte mehr als wett. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Einmaleffekten sprang dank höherer Gewinnspannen um knapp 44 Prozent auf 543 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente die Post 226 Millionen Euro, nachdem im Vorjahresquartal noch ein Verlust von 83 Millionen Euro angefallen war. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.