-- Anzeige --

Deutsche Post DHL: Neue Zustellstützpunkte sollen klimaneutral sein

Bis 2025 will die Deutsche Post DHL rund 280 klimaneutrale Zustellstützpunkte errichten
© Foto: DHL

Die Deutsche Post DHL hat angekündigt, bis zum Jahr 2025 rund 280 klimaneutrale Zustellstützpunkte errichten zu wollen.


Datum:
25.11.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Deutsche Post DHL hat in Bitterfeld-Wolfen einen neuen Zustellstützpunkt in Betrieb genommen. Der Neubau verfüge neben einem nachhaltigen Heizsystem über eine Photovoltaikanlage, die einen Großteil der Energie für den täglichen Betrieb erzeuge, teilte das Unternehmen am Freitag, 25. November, mit. Auch die Infrastruktur für elektrisch betriebene Zustellfahrzeuge sei mitentwickelt worden. Diese kämen ab Mitte 2023 in Bitterfeld-Wolfen und Umgebung zum Einsatz. Die Deutsche Post DHL bezeichnet den Zustellstützpunkt als klimaneutral. Details ließ sie aber offen.

Bundesweit will die Deutsche Post DHL den Angaben zufolge bis 2025 rund 280 klimaneutrale Zustellstützpunkte errichten. Hintergrund ist neben dem Klimaschutz auch der Trend, dass immer weniger Briefe verschickt werden, dafür umso mehr Pakete, Päckchen und Warenpostsendungen. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.