-- Anzeige --

Deutsche Bahn prüft Kurzarbeit im Güterverkehr

23.01.2009 16:57 Uhr
Deutsche Bahn prüft Kurzarbeit im Güterverkehr
Rund 28.000 Mitarbeiter beschäftigt die Deutsche Bahn im Schienengüterverkehr (Bild: ddp)
© Foto: ddp

Wirtschaftskrise führt zu Ausfällen im Schienengüterverkehr / Bahngewerkschaft Transnet reagiert gelassen

-- Anzeige --

Berlin. Die Deutsche Bahn erwägt Kurzarbeit im Güterverkehr. Hintergrund sei die anhaltende Flaute in der industriellen Produktion, erklärte eine Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur „AP“. „Angesichts der Weltwirtschaftskrise, die uns hart trifft, müssen wir gegensteuernde Maßnahmen einführen“. Wie viele Mitarbeiter von Kurzarbeit betroffen wären, wurde nicht mitgeteilt. Zum Jahreswechsel 2007/2008 beschäftigte die Deutsche Bahn im Schienengüterverkehr mehr als 28.000 Menschen. Konzernchef Hartmut Mehdorn hatte im November den Rückgang der Verkehrsleistungen bei der Güterverkehrstochter Railion auf 40 Prozent beziffert. Die Deutsche Bahn befindet sich gerade in Tarifverhandlungen mit den Bahngewerkschaften. Der Vorsitzende der Gewerkschaft Transnet, Alexander Kirchner, verwies darauf, dass es bei anderen Unternehmen auch Kurzarbeit gebe. Die Produktionsausfälle in der Montan- und Autoindustrie schlügen auf den Güterverkehr durch. Es sei aber davon auszugehen, dass das Ergebnis der Bahn beim Güterverkehr positiv ausfalle. „Wenn es langfristig zu einer Reduzierung im Güterverkehr kommt, muss dennoch keiner Angst haben, dass er arbeitslos wird“. Es gebe genug freie Stellen im Konzern. (jök)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Deutsche Bahn

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.