-- Anzeige --

DB Schenker: Roland Dressler wird neuer Deutschland-Chef

v.l.n.r.: Roland Dressler, Helmut Schweighofer (CEO von DB Schenker Europa), Karl-Heinz Emberger
© Foto: DB Schenker

Karl-Heinz Emberger, CEO des Clusters Deutschland/Schweiz bei DG Schenker, wechselt zum 31. März 2022 in den Ruhestand.


Datum:
09.12.2021
Autor:
Eva Hassa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Wachablösung bei DB Schenker: Roland Dressler, Cluster Executive Vice President Airfreight, wird zum 1. April 2022 neuer CEO des Clusters Deutschland/Schweiz und damit Deutschland-Chef von DB Schenker. Das erfuhr die VerkehrsRundschau aus gut informierten Kreisen innerhalb des Unternehmens.

Dressler löst Karl-Heinz Emberger ab, der zum 31. März 2022 nach 42 erfolgreichen Jahren bei DB Schenker in den Ruhestand wechseln wird. Emberger hatte sein Amt Anfang 2019 von Reiner Heiken übernommen, der das Unternehmen Ende 2018 verlassen hatte. Zuvor war Emberger Regional Director Middle East  & Africa bei DB Schenker gewesen.

Roland Dressler ist seit über 30 Jahren bei DB Schenker in unterschiedlichen Positionen tätig, einen großen Teil davon in der Luftfracht. Seine neue Aufgabe als Schenker-Deutschland-Chef wird er nun am 1. April 2022 antreten. (eh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.