-- Anzeige --

Cyberkriminalität: Fälle nehmen weiter zu

19.09.2023 16:32 Uhr | Lesezeit: 3 min
Cyber-Sicherheit
Bei Cyberangriffen zu komme es in 60 Prozent der Fälle zu Betriebsunterbrechungen, so eine aktuelle Studie
© Foto: basiczto/ AdobeStock

Die Zahl der Cyberangriffe auf Unternehmen wächst, bei Angriffen ist neben dem Infrastrukturbereich auch der Transportsektor häufig betroffen, so eine Studie.

-- Anzeige --

Laut einer aktuellen Studie nehmen Cyberangriffe zu, dabei komme es in 60 Prozent der Fälle zu Betriebsunterbrechungen, wodurch sich der Bedarf an proaktiven Schutz- und Reaktionsmaßnahmen für die Betriebstechnologie erhöhe, so Rockwell Automation, ein Unternehmen für industrielle Automatisierung und digitale Transformation.

Die vom Cyentia Institute durchgeführte globale Studie analysierte 122 Cybersecurity-Ereignisse, die eine unmittelbare Gefährdung von Betriebstechnologie (OT) und/oder Industriesteuerungssystemen (ICS) mit sich brachten.
Zu den Ergebnissen der Studie zählt unter anderem, das die Zahl der OT/ICS-Cybersicherheitsvorfälle der letzten drei Jahren hat bereits die Gesamtanzahl der zwischen 1991 und 2000 gemeldeten Vorfälle überschritten hat. Neben dem Energiesektor, auf den mit 39 Prozent mehr als dreimal so viele Angriffe verübt werden, wie auf die nächsthäufig attackierten Branchen, waren die Fertigung (11 Prozent) und das Transportwesen (10 Prozent) besonders betroffen.

Phishing als beliebteste Angriffstechnik

Dabei ist Phishing nach wie vor die beliebteste Angriffstechnik (34 Prozent), was unterstreiche, wie wichtig Cybersicherheitstaktiken sind. Mehr als 80 Prozent der Bedrohungsakteure kommen von außerhalb des Unternehmens, doch bei etwa einem Drittel der Vorfälle spielen Insider eine ungewollte Rolle. Die durch Cyberangriffe verursachten Schäden reichten weit „über das betroffene Unternehmen hinaus, da sie sich in 65 Prozent der Fälle auch auf die weiteren Lieferketten auswirken“.

Die Untersuchung belege, dass eine Stärkung der Sicherheit von IT-Systemen entscheidend für die Bekämpfung von Cyberangriffen auf kritische Infrastrukturen und Produktionsanlagen ist. Der Einsatz einer geeigneten Netzwerkarchitektur sei für die Stärkung der Cybersicherheit eines Unternehmens entscheidend, so ein Fazit der Studie.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Kennen Sie schon unseren VerkehrsRundschau Newsletter-Service?

Immer Werktags bekommen Sie aktuelle Nachrichten aus der Transport- und Logistikbranche kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach. Den VR-Newsletter hier gratis abonnieren.


-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.