-- Anzeige --

Containerschiff aus Japan läuft Bremerhaven an

Bei einem am Sonntag in Bremerhaven erwarteten Frachter aus Japan rechnet das Land Bremen nicht mit erhöhten Strahlenwerten


Datum:
15.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bremerhaven. Bei einem am Sonntag in Bremerhaven erwarteten Frachter aus Japan rechnet das Land Bremen nicht mit erhöhten Strahlenwerten. In den europäischen Vorhäfen Felixstowe und Rotterdam seien Messungen unauffällig geblieben, teilte der Bremer Senat am Freitag mit. Auf dem Containerschiff «Carsten Maersk» sind auch Container, die in Yokohama, Nagoya, Kobe und Hakata geladen wurden. Die vier Häfen lägen mehr als 250 Kilometer vom Unglückreaktor Fukushima entfernt, hieß es.

Auch in Bremerhaven werde es sicherheitshalber erneute Messungen auf Radioaktivität geben. Die Ladung werde frühestens nach der Auswertung der Ergebnisse und der Freigabe durch die Behörden gelöscht. Das Schiff wird am frühen Sonntagmorgen in Bremerhaven erwartet. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.