-- Anzeige --

Brüssels Pläne für den Güterverkehr

Ist "grün" wie hier das Gras vor dem Gebäude der EU-Kommission auch die Basis für die Politik im Verkehrssektor in Europa?
© Foto: Daniel Kalker|Daniel Kalker/picture-alliance

Die Verkehrspolitik der Europäischen Union wird in der zweiten Jahreshälfte 2022 weiter von den Bemühungen geprägt sein, auch den Güterverkehr umweltfreundlicher zu gestalten.

-- Anzeige --

Pünktlich am ersten Juli hat Tschechien die EU-Ratspräsidentschaft von Frankreich für die zweite Jahreshälfte übernommen. Der tschechische Verkehrsminister Martin Kupka stellte im Verkehrsausschuss (Tran) des Europaparlaments folgende Themen als Schwerpunkte der Tschechen im Bereich Gütertransport vor: Maßnahmen, um den CO2-Ausstoß zu verringern; Förderung des Schienengüterverkehrs; Aufbau einer Lade- und Tankinfrastruktur für alternative Treibstoffe; intelligente Verkehrssysteme; Überarbeitung des Transeuropäischen Kernnetzwerks (TEN-V).

Entscheidung über Tankinfrastruktur

Alles keine Überraschung. Denn alle Themen sind bei der EU bereits in Arbeit. Der Vorteil: Damit steigen die Chancen, dass Fortschritte erzielt werden. Monatelange Blockaden im EU-Rat, dem Gremium der EU-Mitgliedstaaten oder bei den oft entscheidenden Trilog-Verhandlungen zwischen EU-Rat, -Parlament und -Kommission…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.