-- Anzeige --

Bilanz für 2022: Geis Gruppe steigert Umsatz um 14,5 Prozent

28.03.2023 17:50 Uhr | Lesezeit: 2 min
Geis Group Logo
Der Logistikdienstleister erzielte 2022 einen Nettoumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro
© Foto: Geis Group

Die Gruppe spricht in allen Bereichen von einem gesunden Wachstum. Gute Zahlen legte sie für die Bereiche Road-Services und Kontraktlogistik vor.

-- Anzeige --

Die Geis-Gruppe hat ihre Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2022 vorgelegt. Demnach konnte der Logistikdienstleister einen Nettoumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro erzielen. Damit stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresergebnis um 14,5 Prozent.

Man habe in allen Bereichen ein „gesundes Wachstum“ erzielen können, so die geschäftsführenden Gesellschafter Hans-Georg Geis und Wolfgang Geis. Doch sei das vergangene Jahr von einem enormen Kostendruck insbesondere bei Personal und Energie geprägt gewesen. Man sehe derzeit „keine nachhaltige Entspannung auf der Kostenseite“.

Weiterer Netzausbau im Bereich Road-Services

Im Bereich der Landverkehrsaktivitäten erreichte das Unternehmen eigenen Angaben zufolge ein Umsatzplus von 15,3 Prozent. In Polen habe man seinen Netzausbau abschließen können. Für das laufende Geschäftsjahr plant Geis im Bereich Road-Services weiterhin den Fokus auf den europäischen Netzausbau der Stückgutverkehre zu legen.

Kontraktlogistik wächst ebenfalls

Der Bereich Logistik Services, der die Angebote der Gruppe in der Kontraktlogistik zusammenfasst, konnte 2022 beim Umsatz um 16,3 Prozent wachsen. Man habe aber auch die aktuellen Herausforderungen zu spüren bekommen und sprunghafte Kostensteigerungen aufgrund der festen Verträge erst verzögert weitergeben können. Investiert wird aktuell in geeignete Grundstücke.

Luft- und Seefracht baut Projektgeschäft aus

Im Bereich Air+Sea Services hat das Unternehmen unter anderem sein Projektgeschäft weiter ausgebaut. Der Umsatz in diesem Bereich stieg 2022 um 9,7 Prozent. Für das laufende Jahr geht die Gruppe in diesem Bereich von einem Umsatzrückgang aus, da seit dem 4. Quartal die Raten deutlich rückläufig sind.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Wirtschaftslage

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.