-- Anzeige --

Benelux: Jost übernimmt BE-Trans

BE-Trans verfügt über eine Flotte von rund 200 Zugmaschinen
© Foto: BE-Trans

Das Transport- und Logistikunternehmen Jost will mit der Übernahme von BE-Trans seine Position in der Containerlogistik stärken. Beide Unternehmen sind auch in Deutschland aktiv.


Datum:
29.10.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Weiswampach. Das belgisch-luxemburgische Transport- und Logistikunternehmen Jost hat das belgische Unternehmen BE-Trans übernommen. BE-Trans ist mit seinen rund 200 Zugmaschinen und 350 Aufliegern europaweit aktiv und spezialisiert auf den Transport von Seecontainern von verschiedenen europäischen Häfen aus. Man wolle mit der Übernahme seine Wachstumsstrategie im Bereich der europäischen Containerlogistik weiterführen, erklärte Jost.

Entsprechend soll es bei dem BE-Trans außer der neuen Unternehmenszugehörigkeit auch keine Veränderungen geben. Die bisherige Geschäftsführung soll weiterarbeiten, alle Beschäftigten, der Fuhrpark sowie die 9700 Quadratmeter große Lagerhalle des BE-Trans Tochterbetriebs BE-Logistics werden komplett übernommen. Auch der Firmensitz in Geel westlich von Antwerpen soll beibehalten werden.

Niederlassungen in neun europäischen Ländern

Sowohl Jost als auch BE-Trans gelten als profitable Unternehmen und sind auf dem deutschen Markt präsent. BE-Trans, das neben den Container- auch Massenguttransporte ausführt, erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von rund 50 Millionen Euro. Jost brachte es im gleichen Jahr auf 350 Millionen Euro.

Das Unternehmen mit einem Känguru-Logo auf seinen Fahrzeugen und Anhängern ist zurzeit das drittgrößte Transportunternehmen in Belgien und betreibt Niederlassungen in neun europäischen Ländern sowie in Tunesien. Jost besitzt 1500 eigene Zugmaschinen, 3000 Anhänger und beschäftigt rund 2800 Mitarbeiter. Mit der Übernahme von BE-Trans bekommt Jost seinen ersten Lang-Lkw in die Unternehmensflotte. (kw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.