-- Anzeige --

Auch nach Schlichtung Demo gegen Stuttgart 21

Streitgegenstand: Der geplante Tiefbahnhof in Stuttgart
© Foto: Deutsche Bahn

Die Polizei zählte bei der 85. Montagsdemo rund 3000 Teilnehmer, die Organisatoren sprachen von rund 4500 Menschen


Datum:
02.08.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Wenige Tage nach der öffentlichen Debatte über den Stresstest zu Stuttgart 21 haben am Montag in der Landeshauptstadt wieder Tausende von Menschen gegen das Bahnprojekt demonstriert. Der von Schlichter Heiner Geißler vorgeschlagene Kombi-Bahnhof mit einem über- und einem unterirdischen Teil solle zumindest kritisch geprüft werden, erklärten Matthias Oomen vom Fahrgastverband Pro Bahn auf der Bühne vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof.

Der Kombi-Bahnhof bedeute jedoch ein deutliches Abwenden vom ursprünglich geplanten Tiefbahnhof, hieß es weiter. „Mit diesem Vorschlag drückt Heiner Geißler aus, dass er den Glauben an Stuttgart 21 verloren hat", sagte Hannes Rockenbauch vom Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21. Die Polizei zählte bei der 85. Montagsdemo rund 3000 Teilnehmer, die Organisatoren sprachen von rund 4500 Menschen.

Für den Abend war vor dem Gebäude zur Grundwasserreinigung der Baustelle ein Jugendcamp gegen das Projekt angekündigt worden. Dutzende Jugendliche wollten vor dem Südflügel übernachten und am Dienstagmorgen die Zufahrt zur Baustelle blockieren. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.