-- Anzeige --

App-Test: Unterwegs mit der Deutschen Bahn

Die Suche nach Bahnverbindungen im DB Navigator
© Foto: Deutsche Bahn

Die kostenlose Anwendung informiert Reisende über Zugverbindungen und Verspätungen und bietet die Möglichkeit zum Ticketkauf


Datum:
10.08.2011
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Es gab Zeiten, da war man auf der Suche nach einer passenden Bahnverbindung auf dicke Fahrplanhefte und die Reiseauskunft im Bahnhof angewiesen. Dank der rasanten Verbreitung von Smartphones gehört dieser Zustand mittlerweile zum Glück schon längst der Vergangenheit an. Mit ihrem DB Navigator liefert die Deutsche Bahn den Zugreisenden das dazu passende Handwerkszeug. Die App, die nicht nur für iPhone und Android, sondern auch für Windows-7-Phones, Blackberry, Nokia und Palm kostenfrei zur Verfügung steht, hat zahlreiche Features im Angebot, die Bahnreisen einfacher und angehmer machen.

Neben einer klassischen Reiseauskunft, verbunden mit der Möglichkeit, sich gleich ein digitales Handyticket zu kaufen, erweist sich vor allem der Menüpunkt "Abfahrt" als besonders nützlich. Hiermit lassen sich die aktuellen Verbindungen eines bestimmten Bahnhofs aktuell anzeigen - bereits absehbare Verspätungen eingeschlossen. Ein praktisches Tool, das vor allem dann seine Bestimmung erfährt, wenn man gerade in einem verspäteten Zug unterwegs ist und sich fragt, ob es überhaupt noch möglich ist, einen bestimmten Anschlusszug am Zielbahnhof zu erreichen. Darüber hinaus steht die praktische "Take me Home"-Funktion zur Verfügung, mit der das Smartphone den aktuellen Standort seines Nutzers ermittelt und ihm den kürzesten Weg zu einem vorab festgelegten Heimatort weist. Dabei werden nicht nur DB-Fahrpläne, sondern auch Verbindungen mit S-Bahnen, U-Bahnen und Bussen der Netze VRR, VRS, RMV, VRN, VBB, VGN, VGM, MVV und NVV, Frankreich (SNCF), Österreich (ÖBB) und Schweiz (SBB) berücksichtigt.

Übersichtliche Strukturen, eine klare Nutzerführung und der Verzicht auf unnötige Spielereien sorgen für einen hohen Nutzwert der Anwendung. Allerdings kommt es bei Verbindungsanfragen immer wieder mal zu Serverproblemen, so dass laufende Anfragen unter Umständen mehrfach abgebrochen und neu gestartet werden müssen. Dies ist allerdings das einzige Manko des DB Navigators.

Fazit

Der DB Navigator ist ein unverzichtbares Werkzeug für alle, die regelmäßig mit der Deutschen Bahn unterwegs ist. Verbindungen lassen sich einfach ausgeben, auch über Verspätungen wird man stets auf dem Laufenden gehalten. Ein Besuch des nächstgelegenen Reisezentrums und nervenaufreibendes Warten in langen Schlangen dürften damit auf jeden Fall der Vergangenheit angehören. (sno)

App DB Navigator
Anbieter/Entwickler   Deutsche Bahn
Preis kostenlos
Zugriff auf Standort, Netzwerkkommunikation, persönliche Informatonen (Kalenderzugriff)
Erhältlich für Android, iPhone, iPad, Windows Phone 7, Blackberry, Nokia, Java, Palm

 Getestet wurde die App auf einem Samsung Galaxy S I9000 mit der Android-Version 2.2.1

Haben Sie eine tolle App entdeckt und wollen, dass wir diese hier vorstellen? Oder Sie wollen, dass wir eine Anwendung kritisch unter die Lupe nehmen? Gerne nehmen wir Vorschläge von Ihnen für App-Tests entgegen. Mailen Sie uns Ihre Vorschläge und Tipps an verkehrsrundschau@springer.com 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.