-- Anzeige --

App-Test: Suche nach dem nächsten Stau

Für jede Verkehrswarnung wird die genaue Entfernung zum aktuellen Standort berechnet 
© Foto: VR/Sebastian Bollig

Basierend auf den Daten des ADAC zeigt die kostenlose App die aktuelle Verkehrssituation auf deutschen Straßen

-- Anzeige --

München. Ein echter Zukunftsmarkt für Smartphone-Apps ist zweifelsfrei die Navigation. Wer braucht noch ein eigenständiges Navigationsgerät, wenn sowieso schon ein Smartphone mit ebensolcher Software zur Verfügung steht. Allerdings ist der Markt hier unübersichtlich und vor allem, wer auf Schnäppchen hofft wird enttäuscht sein. Wirklich gute Navigationssoftware kostet auch für das Smartphone sein Geld und die Standardprogramme wie Google Maps sind für die mobile Navigation auf der Autobahn oder gar Speziallösungen nicht wirklich geeignet.

Dennoch findet sich diverse nützliche Software für die Routenplanung auf den Online-Marktplätzen. Eine davon ist „Stau Mobil". Basierend auf den Daten des ADAC stellt das Programm die aktuelle Verkehrssituation auf deutschen Straßen dar.

Die Anwendung des Software-Unternehmens Netbiscuits zeigt bekannte Staumeldungen geordnet nach Autobahnen und Bundesstraßen oder alternativ nach Bundesländern an. Für jeden Stau und jede Verkehrswarnung wird die genaue Entfernung zum aktuellen Standort berechnet und angegeben zwischen welchen Anschlussstellen sich die Behinderung befindet. Der betroffene Straßenabschnitt lässt sich für die meisten Staus sogar per Fingerstreich und Verknüpfung zu Google Maps auf einer Übersichtskarte betrachten. Nützlich ist zudem die Zeitangabe, zu welchem die Staumeldung das letzte Mal aktualisiert wurde.

Im Menü finden sich noch zwei interessante Unterpunkte: Der Punkt "Staus in der Nähe" filtert unter den Verkehrsinformationen diejenigen Meldungen heraus, die sich im näheren Umfeld des eigenen Standorts befinden. Außerdem findet sich unter "Prognose" eine aktuelle Verkehrsprognose des ADAC mit einem Ausblick auf die Entwicklung der Verkehrslage für die nächsten staugefährdeten Tage.

Fazit

Stau mobil ist eine nützliche Anwendung für die Streckenplanung. Die Bedienung ist relativ unkompliziert und die Meldungen aktuell und fundiert. Selbstverständlich ersetzt das kostenlose Programm jedoch keine mehrere 100 Euro teure Navigationssoftware mit integriertem Stauwarner. So fehlen Alternativrouten und auch das untergeordnete Straßennetz. (sb) 

App Stau Mobil
Anbieter/Entwickler Netbiscuits
Preis kostenlos
Zugriff auf Standort, Speicher, uneingeschränkter Internetzugriff, Telefonstatus lesen und identifizieren 
Erhältlich für Android, iPhone

 

Getestet wurde die App auf einem Samsung Nexus S mit der Android-Version 2.3.4

Haben Sie eine tolle App entdeckt und wollen, dass wir diese hier vorstellen? Oder Sie wollen, dass wir eine Anwendung kritisch unter die Lupe nehmen? Gerne nehmen wir Vorschläge von Ihnen für App-Tests entgegen. Mailen Sie uns Ihre Vorschläge und Tipps an verkehrsrundschau@springer.com 

67e895de2c4d4025812f707ff460f43e

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.